Memory Stick Interface für Motorolas DragonBall-Prozessor

Motorola lizenziert Memory-Stick-Schnittstelle von Sony

Motorolas DragonBall-Prozessor-Familie soll in Zukunft ein Interface für Sonys Memory Stick bekommen, ein entsprechendes Lizenzabkommen gab Motorola jetzt bekannt. Die DragonBall-Chips finden sich in einer Reihe gängiger PDAs, darunter die Modelle von Palm, Handspring und Sony.

Artikel veröffentlicht am ,

Durch die Integration der notwendigen Schaltkreise für eine Kommunikation mit Memory Sticks in die DragonBall-Prozessoren will Motorola es seinen Kunden einfacher machen, die kleinen Wechselmedien in ihren Endgeräten zu unterstützen. Bisher verarbeitet nur Sonys-PDA Clié diese Module.

Die Memory-Stick-Schnittstelle wird sich aber erst in zukünftigen Modellen der DragonBall-Familie finden, die Motorola im Laufe dieses Jahres einführen will. Darunter sind sowohl 68K-basierte Chips als auch Modelle auf Basis eines ARM-Kerns.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Chorus angespielt
Automatischer Arschtritt im All

Knopfdruck, Teleport hinter Feind, Abschuss: Das Weltraumspiel Chorus will mit Story, Grafik und Ideen punkten. Golem.de hat es angespielt.
Von Peter Steinlechner

Chorus angespielt: Automatischer Arschtritt im All
Artikel
  1. Elektromobilität: BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden
    Elektromobilität
    BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden

    Reichweite ist für BMW wichtig, aber nicht am wichtigsten. Eine Rekordjagd nach immer mehr Kilometern sehen die Entwickler nicht vor.

  2. Carvera: CNC-Fräse für den Tisch wechselt Aufsätze selbstständig
    Carvera
    CNC-Fräse für den Tisch wechselt Aufsätze selbstständig

    Die Carvera ist eine CNC-Maschine und Drehbank für Hobbybastler. Das System wechselt Aufsätze selbstständig, ist aber nicht günstig.

  3. Lightning ade: EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben
    Lightning ade  
    EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben

    Die EU-Kommission will eine einheitliche Ladebuchse einführen. USB-C soll zum Aufladen aller möglichen Kleingeräte verwendet werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 27" WQHD 144Hz 260,91€ • Alternate-Deals (u. a. Acer Nitro 27" FHD 159,90€) • Neuer Kindle Paperwhite Signature Edition vorbestellbar 189,99€ • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital mit FIFA 22 bei o2 bestellbar [Werbung]
    •  /