• IT-Karriere:
  • Services:

Iomega liefert Peerless mit 10 und 20 GB aus

Neue Wechselspeichergeneration von Iomega

Eine neue Generation von Wechselmedien will Iomega mit Peerless einläuten. Das Wechselspeichersystem verarbeitet zunächst Medien mit 10-GB- und 20-GB-Kapazität und wird in den USA ab sofort ausgeliefert. In Deutschland sollen die Geräte im dritten Quartal auf den Markt kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Iomega Peerless
Iomega Peerless
Bereits Anfang des Jahres hatte Iomega Peerless auf der CES sowie der Macworld vorgestellt und liefert die Geräte nun einen Monat früher als ursprünglich geplant aus. Ausgestattet mit einem USB Interface sollen in diesen Tagen die ersten vorbestellten Laufwerke die Kunden erreichen. Eine FireWire-Version soll Ende Juni folgen, wenn Iomega Peerless dann auch in größeren Stückzahlen liefern will.

Stellenmarkt
  1. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, Munich
  2. WBS GRUPPE, Home-Office

Peerless basiert dabei auf Festplattentechnologie, die IBM in Form der Travelstar 20GN mit 10 und 20 GB liefert. Drum herum baut Iomega ein modernes Gehäuse, Basisstation und Software, lagert die Laufwerkselektronik in die Basisstation aus und die Festplatten werden zu einem unvergleichlichen (peerless) Produkt. Die Datentransferraten sollen bei der Nutzung von FireWire bis zu 15 MB/Sekunde erreichen, die USB-Version muss sich hingegen mit deutlich weniger zufrieden geben.

Der Preis für das Laufwerk liegt bei 249,95 US-Dollar, die Medien kosten 159,95 US-Dollar (10 GB) bzw. 199,95 US-Dollar (20 GB). Die Basisstation zusammen mit einem Interface-Modul und einer 20-GB-Disk gibt es für 399,95 US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)
  2. 819€ (Ebay Plus - Bestpreis)
  3. 189€ (Bestpreis)
  4. 189,99€ (Bestpreis)

Folgen Sie uns
       


Drive Pilot der S-Klasse ausprobiert

Die neue S-Klasse von Mercedes-Benz soll erstmals dem Fahrer die Verantwortung im Stau abnehmen.

Drive Pilot der S-Klasse ausprobiert Video aufrufen
Neue Fire-TV-Oberfläche im Test: Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden
Neue Fire-TV-Oberfläche im Test
Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden

Eigentlich wollte Amazon die Oberfläche von Fire-TV-Geräten verbessern - das ist gründlich misslungen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Media Markt und Saturn Erster Smart-TV der Ok-Eigenmarke mit Fire-TV-Oberfläche
  2. Amazon Fire TV Cube wechselt TV-Programm auf Zuruf

Star Trek: Discovery 3. Staffel: Zwischendurch schwer zu ertragen
Star Trek: Discovery 3. Staffel
Zwischendurch schwer zu ertragen

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery beginnt und endet stark - zwischendrin müssen sich Zuschauer mit grottenschlechten Dialogen, sinnlosem Storytelling und Langeweile herumschlagen. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Amazon Star Trek: Lower Decks kommt im Januar nach Deutschland
  2. Star Trek Discovery Harte Landung im 32. Jahrhundert
  3. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit

Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
Quereinsteiger
Mit dem Master in die IT

Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
  2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
  3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht

    •  /