• IT-Karriere:
  • Services:

Focus Digital AG macht 6,4 Millionen DM Verlust

IT-Projektleistungen legen um 79 Prozent zu

Das Internet-Medien-Unternehmen Focus Digital AG hat in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2001 einen Umsatz von 6,7 Millionen DM erzielt. Dies entspricht einer Steigerung von 19,8 Prozent im Vergleich zu 5,6 Millionen DM im Vorjahreszeitraum. Das operative Ergebnis (EBIT) lag im ersten Quartal bei -6,4 Millionen DM und damit positiver als die Analysten vorsahen.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Geschäftsbereich Werbeerlöse erzielte die Focus Digital AG in den ersten drei Monaten 2,9 Millionen DM im Vergleich zu 3,4 Millionen DM im Vorjahr. Der Rückgang ist insbesondere auf die Zurückhaltung bei den Investitionen in Werbebudgets zurückzuführen. Daneben kam es nach Angaben des Unternehmens im ersten Quartal zu einem spürbaren Preisdruck im Markt. Die Werbeprovisionen liegen mit 300.000 DM auf dem gleichen Niveau wie im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Stellenmarkt
  1. BARMER, Wuppertal
  2. Hartmetall-Werkzeugfabrik Paul Horn GmbH, Tübingen

Ein Wachstum erreichte Focus Digital mit den IT-Projektleistungen. Hier wurden im ersten Quartal 2001 3,5 Millionen DM umgesetzt, was einer Steigerung gegenüber dem Vorjahr von 79 Prozent entspricht.

Die Situation auf dem Werbemarkt hat sich im laufenden Quartal bereits deutlich entspannt, so Focus Digital. Man rechnet mit signifikanten Zuwächsen in den folgenden Quartalen des laufenden Geschäftsjahres. "Wir konnten mit einem deutlichen Wachstum im IT-Projektgeschäft die Flaute im Werbemarkt überkompensieren", so Dr. Lars Schneider, Finanzvorstand der Focus Digital AG, "hier werden wir an die hohen Margen im Online-Werbemarkt anschließen."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Wireless Controller Robot White für 59,99€)

Folgen Sie uns
       


Playstation 5 ausgepackt

Im Video packt Golem.de aus: Nämlich die Playstation 5 von Sony.

Playstation 5 ausgepackt Video aufrufen
    •  /