Abo
  • Services:

Spieletest: Bundesliga Manager X - Rückkehr des Veteranen

Neuauflage der Management-Simulation

Bis vor ein paar Jahren noch griff beinahe jeder, der an fußballerischem Wirtschaftsmanagement interessiert war, zum Bundesliga Manager von Software 2000. Dann kam Ascaron und schaffte es, mit dem Titel Anstoss und dessen Fortsetzungen den einstigen Tabellenführer von der Spitzenposition zu vertreiben. Mit dem Bundesliga Manager X soll nun verloren gegangener Boden wieder wettgemacht werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Prinzipiell sollten die Chancen dafür nicht schlecht stehen, schließlich steht Anstoss 3 mittlerweile schon mehr als ein Jahr im Regal. Trotzdem ist der Titel bis heute in Sachen langanhaltender Motivation und Komplexität ungeschlagen, selbst Electronic Arts schaffte es nicht, Ascarons Meisterwerk zu übertrumpfen.

Inhalt:
  1. Spieletest: Bundesliga Manager X - Rückkehr des Veteranen
  2. Spieletest: Bundesliga Manager X - Rückkehr des Veteranen

Screenshot #1
Screenshot #1
Der Bundesliga Manager X will nun sowohl mit spielerischer Vielfalt als auch mit optisch ansprechenden Spielsequenzen überzeugen, und zumindest Ersteres gelingt den erfahrenen Programmierern von Software 2000 auch recht gut. Die Menüs sind allesamt übersichtlich und durch wenige Klicks zu erreichen, zudem sind die Grafiken und Symbole meist selbsterklärend.

Screenshot #2
Screenshot #2
Über mangelnde Einstellungsmöglichkeiten dürfte sich kaum jemand beschweren: Neben den üblichen Trainingsvorgaben, den Verhandlungen mit Spielern und Sponsoren sowie dem Ausbau des Vereinsgeländes darf man sich auch selbst um die Fanartikelproduktion oder die Talentsuche bemühen. Die Spieler werden durch eine 20 Werte umfassende Tabelle beschrieben, so dass sich durch insgesamt 43 verschiedene Tariningseinheiten jeder einzelne Kicker wieder in Topform bringen lässt.

Spieletest: Bundesliga Manager X - Rückkehr des Veteranen 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

BAsti 15. Jul 2004

Also ich meine das nicht BMP sondern BMH die ungeschlagene und absolut beste Nummer 1 ist!

FreemanVR 29. Jul 2002

also keine Frage: BMP war / ist der klassiker. Jedoch finde ich die von EA produzierte...

rw 25. Mai 2001

...ist und bleibt der BMP. Den hab ich schon auf dem Amiga gespielt, und auch heute noch...

Maripo 24. Mai 2001

Also ich finds nett, natürlich nichts wirklich neues, aber das gilt wohl für kein Spiel...

quimby 23. Mai 2001

jub, meine Meinung. Warum wird nicht langsam umgestiegen auf ein realeres System, wie...


Folgen Sie uns
       


LG 5K2K (34WK95U) Ultrawide - Fazit

Der aktuelle Ultrawide von LG hat eine beeindruckend hohe Auflösung und eignet sich wunderbar für Streamer oder die Videobearbeitung.

LG 5K2K (34WK95U) Ultrawide - Fazit Video aufrufen
WD Black SN750 ausprobiert: Direkt hinter Samsungs SSDs
WD Black SN750 ausprobiert
Direkt hinter Samsungs SSDs

Mit den WD Black SN750 liefert Western Digital technisch wie preislich attraktive NVMe-SSDs. Es sind die kleinen Details, welche die SN750 zwar sehr gut, aber eben nicht besser als die Samsung-Konkurrenz machen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  2. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte
  3. Western Digital My-Cloud-Lücke soll nach 1,5 Jahren geschlossen werden

Emotionen erkennen: Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
Emotionen erkennen
Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn

Wer lächelt, ist froh - zumindest in der Interpretation eines Computers. Die gängigen Systeme zur Emotionserkennung interpretieren den Gesichtsausdruck als internes Gefühl. Die interne Gefühlswelt ist jedoch sehr viel komplexer. Ein Projekt des DFKI entwickelt ein System, das Gefühle besser erkennen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Magnetfeld Wenn der Nordpol wandern geht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Struktrurwandel: IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
Struktrurwandel
IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen

In Cottbus wird bald der letzte große Braunkohle-Tagebau zum Badesee. Die ansässige Wirtschaft sucht nach neuen Geldquellen und will die Stadt zu einem wichtigen IT-Standort machen. Richten könnten das die Informatiker der Technischen Uni - die werden aber direkt nach ihrem Abschluss abgeworben.
Von Maja Hoock

  1. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  2. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  3. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

    •  /