Abo
  • IT-Karriere:

Spieletest: Bundesliga Manager X - Rückkehr des Veteranen

Neuauflage der Management-Simulation

Bis vor ein paar Jahren noch griff beinahe jeder, der an fußballerischem Wirtschaftsmanagement interessiert war, zum Bundesliga Manager von Software 2000. Dann kam Ascaron und schaffte es, mit dem Titel Anstoss und dessen Fortsetzungen den einstigen Tabellenführer von der Spitzenposition zu vertreiben. Mit dem Bundesliga Manager X soll nun verloren gegangener Boden wieder wettgemacht werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Prinzipiell sollten die Chancen dafür nicht schlecht stehen, schließlich steht Anstoss 3 mittlerweile schon mehr als ein Jahr im Regal. Trotzdem ist der Titel bis heute in Sachen langanhaltender Motivation und Komplexität ungeschlagen, selbst Electronic Arts schaffte es nicht, Ascarons Meisterwerk zu übertrumpfen.

Inhalt:
  1. Spieletest: Bundesliga Manager X - Rückkehr des Veteranen
  2. Spieletest: Bundesliga Manager X - Rückkehr des Veteranen

Screenshot #1
Screenshot #1
Der Bundesliga Manager X will nun sowohl mit spielerischer Vielfalt als auch mit optisch ansprechenden Spielsequenzen überzeugen, und zumindest Ersteres gelingt den erfahrenen Programmierern von Software 2000 auch recht gut. Die Menüs sind allesamt übersichtlich und durch wenige Klicks zu erreichen, zudem sind die Grafiken und Symbole meist selbsterklärend.

Screenshot #2
Screenshot #2
Über mangelnde Einstellungsmöglichkeiten dürfte sich kaum jemand beschweren: Neben den üblichen Trainingsvorgaben, den Verhandlungen mit Spielern und Sponsoren sowie dem Ausbau des Vereinsgeländes darf man sich auch selbst um die Fanartikelproduktion oder die Talentsuche bemühen. Die Spieler werden durch eine 20 Werte umfassende Tabelle beschrieben, so dass sich durch insgesamt 43 verschiedene Tariningseinheiten jeder einzelne Kicker wieder in Topform bringen lässt.

Spieletest: Bundesliga Manager X - Rückkehr des Veteranen 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 24,99€
  3. 3,99€

BAsti 15. Jul 2004

Also ich meine das nicht BMP sondern BMH die ungeschlagene und absolut beste Nummer 1 ist!

FreemanVR 29. Jul 2002

also keine Frage: BMP war / ist der klassiker. Jedoch finde ich die von EA produzierte...

rw 25. Mai 2001

...ist und bleibt der BMP. Den hab ich schon auf dem Amiga gespielt, und auch heute noch...

Maripo 24. Mai 2001

Also ich finds nett, natürlich nichts wirklich neues, aber das gilt wohl für kein Spiel...

quimby 23. Mai 2001

jub, meine Meinung. Warum wird nicht langsam umgestiegen auf ein realeres System, wie...


Folgen Sie uns
       


Samsungs Monitor The Space - Test

Der Space-Monitor von Samsung ist ungewöhnlich: Er wird mit einer Schraubzwinge an die Tischkante geklemmt. Das spart tatsächlich viel Platz. Mit 32 Zoll Diagonale und 4K-Auflösung ist auch genug Platz für die tägliche Arbeit vorhanden.

Samsungs Monitor The Space - Test Video aufrufen
Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    IT-Arbeit: Was fürs Auge
    IT-Arbeit
    Was fürs Auge

    Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
    Von Björn König

    1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
    2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
    3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

    Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
    Arbeit
    Hilfe für frustrierte ITler

    Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
    Von Robert Meyer

    1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
    2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
    3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

      •  /