• IT-Karriere:
  • Services:

Tiger & Dragon - Ubi Soft kündigt Spielumsetzung an

"Crouching Tiger, Hidden Dragon" kommt im Frühjahr 2002 für PC und Konsolen

Spielehersteller und -publisher Ubi Soft hat von Sony Pictures Consumer Products die Rechte zur Umsetzung des chinesischen Fantasy-Films "Crouching Tiger, Hidden Dragon" erworben. Der hier zu Lande unter dem Titel "Tiger & Dragon" bekannte Film soll die Basis für mehrere kampfkunstlastige Spiele bilden.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Frühjahr 2002 soll "Crouching Tiger, Hidden Dragon" für den PC, Game Boy Advance, GameCube, PlayStation 2 und Xbox erscheinen. Unter Verwendung der "neuesten Technologien" und mit "einem Team hochspezialisierter Grafik- und Design-Experten" will Ubi Soft dafür sorgen, dass Fans des Films auf der ganzen Welt im Spiel die selben "atemberaubenden Spezialeffekte" wiederfinden.

Stellenmarkt
  1. DESY Deutsches Elektronen Synchrotron, Zeuthen
  2. DB Netz AG, Frankfurt (Main)

Yves Guillemot, Präsident und CEO von Ubi Soft Entertainment, erklärte dazu: "Durch die unglaublich erfolgreiche Filmvorlage können wir Geschichten erzählen, die nicht nur in technischer Hinsicht anspruchsvoll und herausfordernd sind, sondern auch von der komplexen Handlung leben. Ubi Soft freut sich darauf, den Faden dieser kunstvoll ausgearbeiteten Geschichte weiterspinnen und sie einem noch größeren Publikum nahe bringen zu können."

Tiger & Dragon basiert auf dem gleichnamigen Buch, wurde in zehn Kategorien für den Oscar nominiert und im letzten Jahr viermal ausgezeichnet, u.a. als bester ausländischer Film. Der Film spielte in den USA mehr als 125 Millionen US-Dollar ein und zog auch in Deutschland viele Kinogänger an.

Kommentar:
Die Spezial-Effekte im Film bestehen hauptsächlich aus rasend schnellen Martial-Arts-Szenen, in denen die Widersacher teils mit Hilfe unsichtbarer Seile durch die Luft gleiten, Hauswände empor sprinten oder gar in Baumwipfeln kämpfen - das sollte sich ohne Probleme umsetzen lassen. Spannender wird hingegen, ob es Ubi Soft gelingen wird, das durch die Story und die imposanten, weiten Landschaften aufgebaute Feeling des epischen Meisterwerks zu erhalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 38,40€ (Preis wird im Warenkorb angezeigt. Vergleichspreis 89,99€)
  2. (aktuell u. a. Logitech G703 Hero Lightspeed für 65€ statt ca. 75€ im Vergleich im Vergleich...
  3. (aktuell u. a. Corsair Gaming Sabre RGB als neuwertiger Outlet-Artikel für 24,99€ + Versand...
  4. (u. a. bis zu 27% auf Raspberry Pi und 20% auf TP-Link)

Folgen Sie uns
       


Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen

Mit 864 Einzelteilen und rund 90 Minuten Bauzeit ist die Lego-ISS bei Weitem nicht so komplex wie ihr Vorbild.

Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen Video aufrufen
Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
Bodyhacking
Prothese statt Drehregler

Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Disney+: Surround-Ton nur auf drei Fire-TV-Modellen
    Disney+
    Surround-Ton nur auf drei Fire-TV-Modellen

    Disney+ bietet auf den meisten Fire-TV-Modellen nur Stereoklang.
    Von Ingo Pakalski

    1. Disney+ Die Simpsons erscheinen im Mai im korrekten Seitenverhältnis
    2. Disney+ im Nachtest Lücken im Sortiment und technische Probleme
    3. Telekom-Kunden Verzögerungen bei der Aktivierung für Disney+

    Indiegames-Rundschau: Einmal durchspielen in 400 Tagen
    Indiegames-Rundschau
    Einmal durchspielen in 400 Tagen

    Im Indiegame The Longing warten wir 400 Tage in Echtzeit, in Broken Lines kämpfen wir im Zweiten Weltkrieg und Avorion schickt uns ins Universum.
    Von Rainer Sigl

    1. A Maze Berliner Indiegames-Festival sucht Unterstützer
    2. Spielebranche Überleben in der Indiepocalypse
    3. Ancestors im Test Die Evolution als Affenzirkus

      •  /