• IT-Karriere:
  • Services:

Viag Interkom - Vorstand tritt zurück

Maximilian Ardelt und Hans-Burghard Ziermann verlassen Viag Interkom

Das deutsche Mobilfunkunternehmen von BT Wireless, Viag Interkom, hat heute einen Führungswechsel bekannt gegeben. Maximilian Ardelt, Vorsitzender der Geschäftsführung von Viag Interkom, hat sich entschlossen, mit sofortiger Wirkung Viag Interkom zu verlassen. Keith Cornell, President Europe BT Wireless, wird bis auf weiteres als "acting CEO" Ardelts Aufgaben fortführen.

Artikel veröffentlicht am ,

Ardelt soll BT Wireless und Keith Cornell weiterhin in allen Fragen der Regulierung, der Politik und des Wettbewerbsumfeldes in Deutschland beratend zur Verfügung stehen. Der COO Hans-Burghardt Ziermann hat sich ebenfalls entschlossen, das Unternehmen zu verlassen.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST, Dortmund
  2. Tecan Software Competence Center GmbH, Mainz-Kastel (Wiesbaden)

Ardelt war als Vorstand der Viag AG (heute E.ON) 1995 partnerschaftlich mit BT der Gründungsvater von Viag Interkom. Das Telekommunikationsunternehmen startete zunächst mit dem Festnetzgeschäft. Nach dem Erwerb der vierten deutschen Mobilfunklizenz 1997 holte die Viag AG Hans-Burghardt Ziermann - vorher CEO des Münchner Service Providers Cellway - mit ins Boot. Beide haben maßgeblich den Aufbau des vierten deutschen Mobilfunkanbieters geprägt.

BT hat im Februar dieses Jahres sämtliche Anteile des Unternehmens erworben und inzwischen das Mobilfunk- und Festnetzgeschäft getrennt. Nach Bewältigung dieser Aufgabe und der Integration dieser Teilunternehmen in ihre britischen Geschäftsbereiche haben sich Ardelt und Ziermann entschlossen, das Unternehmen zu verlassen, heißt es offiziell.

Ardelt: "Ich bin stolz darauf, dass entgegen vieler Erwartungen der Aufbau von VIAG Interkom mit viel Kreativität plangerecht gelungen ist. Mit Eintritt in die mobile Datenkommunikation ist dies genau der richtige Zeitpunkt, das weitere Schicksal der Gesellschaft jetzt in die Hände des Alleingesellschafters BT Wireless zu legen und sich anderen Aufgaben zuzuwenden. Mein Dank gilt meinen Kollegen und den tollen Mitarbeitern, die diese Erfolgsstory möglich gemacht haben."

Das Handelsblatt meldete bereits vorab unter Berufung auf "gut unterrichtete Kreise", es sei zu einem hefigen Streit zwischen dem Telekommunikationskonzern British Telecom (BT) und der Deutschlandtochter Viag Interkom über die künftige Geschäftspolitik gekommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Warhammer 40.000: Mechanicus für 12,99€, Project Highrise für 6,99€, Filament für 9...
  2. 3,43€
  3. 33,99€

guidod 21. Mai 2001

Ist Ardelt der gesamte Vorstand, der zuruecktritt? Oder doch nur ein Geschaeftsfuehrer...


Folgen Sie uns
       


    •  /