• IT-Karriere:
  • Services:

Fujitsu-Siemens sponsert LinuxTag

Größte europäische Messe zum Thema Linux und Freie Software

In sechs Wochen öffnet der LinuxTag in Stuttgart seine Pforten. Zu der größten europäischen Messe zum Thema Linux und Freie Software werden rund 25.000 Besucher erwartet. Neuer Hauptsponsor des LinuxTages ist Fujitsu-Siemens.

Artikel veröffentlicht am ,

"Wir freuen uns sehr, mit der Cornerstone-Partnerschaft für den LinuxTag 2001 unser Commitment zu Linux unterstreichen zu können", erklärt Bernd Kosch, Business Director Marketing Strategy and Corporate Alliances von Fujitsu Siemens Computers. "Linux bietet uns eine attraktive Plattform, auf der heute bereits über 800 Lösungen verfügbar sind. Gerade beim Aufbau neuer Geschäftsfelder, wie E-Commerce, sind Linux-Systeme eine ernst zu nehmende Option mit stark zunehmendem Wachstumspotenzial."

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. ARI Fleet Germany GmbH, Stuttgart, Eschborn, Koblenz

Getreu dem Motto "where.com meets .org" stellt die Messe weltweit eine der wichtigsten Schnittstellen zwischen Business und Community dar. "Auf einer Ausstellungsfläche von 11.000 qm erwarten wir in diesem Jahr bis zu 25.000 Besucher. Dabei reicht das Spektrum vom IT-Entscheider bis zum Hobbyprogrammierer", so Henrik Häcker, Projektleiter der Messe Stuttgart. "Der LinuxTag soll als internationale Plattform für GNU/Linux und Open Source weiter ausgebaut werden. Im letzten Jahr reisten Besucher nicht nur aus den europäischen Nachbarländern, sondern auch aus USA, Kanada, Asien und vielen weiteren Ländern an."

Neben der Ausstellung wird es wieder eine Mischung aus Freiem Vortragsprogramm und Business Kongress geben. "Ein Höhepunkt wird der Vortrag von Eric Raymond, einem der Begründer der Open-Source-Bewegung, sein", erläutert Oliver Zendel, Vorsitzender des LinuxTag e.V. Raymond trägt am Samstag, den 7. Juli 2001 um 11.30 Uhr vor.

Für den Besucher kostenlos gibt es im Rahmen des Freien Vortragsprogramms Referate zu einem umfassenden Themenspektrum. Dieses reicht von der Kernel-Entwicklung über die Integration von Linux in eine Microsoft-Umgebung bis hin zu gesellschaftspolitischen Fragen freier Software.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Knights of the Old Republic II - The Sith Lords für 1,99€, Star Wars Empire at...
  2. (u. a. Monster Hunter World: Iceborne Digital Deluxe für 29,99€, Phoenix Wright: Ace Attorney...
  3. 51,90€ (Release 12. Februar)

Folgen Sie uns
       


Librem Mini - Fazit

Der Librem Mini punktet mit guter Linux-Unterstützung, freier Firmware und einem abgesicherten Bootprozess.

Librem Mini - Fazit Video aufrufen
    •  /