• IT-Karriere:
  • Services:

Set-Top-Boxen mit Embedded Linux von IBM

IBM kooperiert mit MontaVista Software

IBM arbeitet zusammen mit MontaVista Software daran, deren "Hard Hat Linux" auf IBMs PowerPC-basierten Ein-Chip-Set-Top-Box-(STB-)Controller zu portieren. Auf Basis des Chips sollen Dritthersteller neue "Heim-Gateways" wie Set-Top-Boxen entwickeln, die als interaktives Medium zwischen Content und Service-Providern auf der einen und Endkunden auf der anderen Seite fungieren sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Anbieter interaktiver TCV-Technologien Netgem hat bereits Produkte auf Basis des IBM STB Controllers und Hard Hat Linux angekündigt, das auf dem Linux-Kernel 2.4 basiert.

IBM's STB034xx-Chip-Familie bietet einen MPEG-2-Audio/Video-Decoder, Speicher-Interface sowie eine Reihe von Perepherie-Interfaces, die alle auf einem Chip untergebracht sind. Dieser PowerPC-basierte Prozessor läuft mit 162 MHz und enthält einen 16-KB-Instruction-Cache sowie 8-KB-Daten-Cache.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 26,90€ (Bestpreis!)
  2. (bis 21. Januar)
  3. 124€ inkl. Direktabzug (Vergleichspreis 149€)

Folgen Sie uns
       


Audi RS E-Tron GT Probe gefahren

Audis E-Tron GT ist das bislang PS-stärkste RS-Modell auf dem Markt.

Audi RS E-Tron GT Probe gefahren Video aufrufen
    •  /