Abo
  • Services:

Paketlösung mit Video-Streaming, Encoding sowie Hosting

Livestreaming als Komplettlösung

Die Winnov GmbH hat ein komplettes Video Encoding Kit vorgestellt, mit dem Live-Events in das Intranet oder Internet übertragen werden können. Das Kit umfasst neben der Encoder-Hardware von Winnov eine Live-Encoding-Software des Software-Unternehmens InterMedia Solutions und ein Startpaket von Hosting-Dienstleistungen der TV1.DE.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Startpaket sichert Streaming Services für die ersten drei Monate, einschließlich 10 GB Traffic. Wenn die Videostreams mit 50 kBit (ISDN-Bandbreite) übertragen werden, reicht das Startpaket für etwa 440 Zuschauerstunden, rechnet der Anbieter vor.

Stellenmarkt
  1. B. Strautmann & Söhne GmbH & Co. KG, Bad Laer
  2. alanta health group GmbH, Hamburg-Jenfeld

Das Encodersystem kann einen Audio- und Videostream im Windows-Media- oder Real-Format erzeugen. Die Bildgröße kann zwischen 160 x 120 und 352 x 288 Punkten gewählt werden. Die Bandbreite sollte zwischen 30 und 300 kBit eingestellt werden. Parallel zum Video lassen sich außerdem Zusatzinformationen einblenden und aktualisieren.

Gesteuert wird das Kit durch die Software Live-Control der Münchener InterMedia Solutions GmbH. Es können nicht nur Live-Streams in verschiedenen Formaten und Auflösungen übertragen werden, sondern gleichzeitig Grafiken, Texte und Hyperlinks als Rich-Media-Elemente angeboten werden. So lassen sich bei Internet-Übertragungen von Pressekonferenzen die PowerPoint-Präsentationen abgestimmt auf den Sprechertext im Browser des Internet-Nutzers darstellen. Der Operator zieht dafür lediglich die gewünschten Slides per Maus auf die Timeline der Live-Control-Software.

TV1.DE stellt für die Zusammenarbeit das Einwahlsystem zur Verfügung. Über den eigenen Videoserververbund werden die Live Events ins Internet gestreamt.

Das Komplettpaket hat einen Preis von 5.000,- Euro, wobei im Vergleich zu den Einzelkomponenten etwa 1.350,- Euro gespart werden können, so der Anbieter, der für den Encoder einen Einzelpreis von 2.800,- Euro sowie für Live-Control 2.050,- Euro und die Streaming-Dienstleistung 1.500,- Euro angibt. Das Paket ist ab Juni 2001 verfügbar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. ADATA XPG GAMMIX D3 DDR4-3200 8 GB für 49,99€ + Versand)
  2. 229,99€
  3. (u. a. Plantronics RIG 800HS PS4/PC für 87€ und Indiana Jones - The Complete Adventures Blu-ray...
  4. (u. a. PSN Card 20€ für 17,99€, Assassin's Creed Odyssey für 24,99€ und Tropico 6 für 31...

Folgen Sie uns
       


Speedport Pro - Test

Der Speedport Pro ist gerade im WLAN verglichen mit dem älteren Speedport Hybrid eine Verbesserung. Allerdings zeigt sich in unserem Test auch, dass die maximale Datenrate nicht steigt. Eher das Gegenteil ist der Fall.

Speedport Pro - Test Video aufrufen
Orientierungshilfe: Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht
Orientierungshilfe
Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht

Für viele Anbieter dürfte es schwierig werden, ihre Nutzer wie bisher zu tracken. In monatelangen Beratungen haben die deutschen Datenschützer eine 25-seitige Orientierungshilfe zum DSGVO-konformen Tracking ausgearbeitet.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Cookie-Banner Deutsche Datenschützer spielen bei Nutzertracking auf Zeit
  2. Fossa EU erweitert Bug-Bounty-Programm für Open-Source-Software
  3. EU-Zertifizierung Neues Gesetz soll das Internet sicherer machen

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

Echo Wall Clock im Test: Ach du liebe Zeit, Amazon!
Echo Wall Clock im Test
Ach du liebe Zeit, Amazon!

Die Echo Wall Clock hat fast keine Funktionen und die funktionieren auch noch schlecht: Amazons Wanduhr ist schon vielen US-Nutzern auf den Zeiger gegangen - im Test auch uns.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazon Echo Link und Echo Link Amp kommen mit Beschränkungen
  2. Echo Wall Clock Amazon verkauft die Alexa-Wanduhr wieder
  3. Echo Wall Clock Amazon stoppt Verkauf der Alexa-Wanduhr wegen Technikfehler

    •  /