Abo
  • Services:
Anzeige

Fertig - Opera 5 für Linux erschienen

Kostenlose Browser-Alternative für Linux ist fertig

Das norwegische Softwareunternehmen Opera Software veröffentlichte heute - wie angekündigt - seinen Browser Opera 5.0 für Linux. Nach diversen Beta-Versionen steht mit der Final jetzt eine weitere Browser-Alternative für Linux zur Verfügung. Opera 5 zeichnet sich vor allem durch seine enorme Geschwindigkeit und geringen Speicherverbauch aus. Dabei können sich die Linux-User aber auch über einige Funktionen freuen, auf die Windows-Anwender noch warten müssen.

Anzeige

Zu den neuen, noch nicht in der Windows-Version implementierten Funktionen zählen unter anderem weitreichende Möglichkeiten, den Browser dem eigenen Geschmack anzupassen, zusätzliche Drag-and-Drop-Fähigkeiten und eine Suchmöglichkeit innerhalb der Lesezeichen, die bei Opera Hotlist heißen. Dafür fehlen der Linux-Version aber andere Funktionen der Windows-Version, wie etwa der Mail-Client, der News-Reader und das Chat-Tool.

Opera 5.0 für Linux setzt auf dem Qt-Framework von Trolltech auf, das auch für KDE verwendet wird. Daher beschränkt sich der Download - sofern die entsprechenden Bibliotheken installiert sind - auf gerade einmal 1,5 MByte, womit Opera deutlich weniger Speicher benötigt als die Konkurrenz. Und selbst die statisch gelinkte Version bringt es nur auf eine Archivgröße von rund 2,6 MByte.

Opera 5 für Linux
Opera 5 für Linux

Opera 5 für Linux unterstützt Operas schnelle und vollständige Rendering-Engine, einfaches Abschalten von Bildern, umfangreiche Drag-and-Drop-Features, einfache Steuerung per Tastatur sowie Unterstützung von Operas "Gestenerkennung", Wiederaufnahme abgebrochener Downloads, Heranzoomen von Webseiten und umfangreiche Suchmöglichkeiten gehören zum Leistungsumfang.

Dabei unterstützt Opera alle gängigen W3C-Standards, darunter 128-bit-Verschlüsselung, TLS 1.0, SSL 2 und 3, CSS1 und CSS2, XML, HTML 4.01, HTTP 1.1, ECMAScript, JavaScript 1.3, DOM (nur teilweise) sowie WML. In den nächsten Wochen soll eine Unterstützung für Netscape-Plug-ins folgen.

Wie auch die Windows-Version steht Opera 5 für Linux in einer kostenlosen werbefinanzierten Version kostenlos zum Download bereit. Wer die Werbeeinblendungen in der Programmoberfläche loswerden möchte, kann die englischsprachige Software zum Preis von 39,- US-Dollar registrieren. Mit Opera für Linux erscheint die erste Nicht-Windows-Version von Opera 5. Vom MacOS-Ableger existieren bislang nur Alpha-Versionen; eine fertige Version soll aber noch in diesem Jahr erscheinen.


eye home zur Startseite
We3D 13. Jul 2001

Hmm.... Wird nun endlich auch Flash unterstützt? Mit der 5 b8 wars noch nicht möglich...

chritz 13. Jun 2001

hey doc, keine reaktion auf deinen beitrag seitens der linuxer? meinen segen hast du! ;)

Doc 08. Jun 2001

aufatmen in der linux-welt, endlich hat sich ein kommerzieller hersteller erbarmt und die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HEKUMA GmbH, Hallbergmoos
  2. über Duerenhoff GmbH, Bayreuth
  3. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       

  1. 20.000 neue Jobs

    Apple holt Auslandsmilliarden zurück und baut neuen Campus

  2. Auto-Entertainment

    Carplay im BMW nur als Abo zu bekommen

  3. Fehlende Infrastruktur

    Große Skepsis bei Elektroautos als Dienstwagen

  4. Tim Cook

    Apple macht die iPhone-Drosselung abschaltbar

  5. Nintendo Labo

    Switch plus Pappe

  6. Apple

    Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden

  7. Analog

    Kabelnetzkunden in falscher Sorge wegen DVB-T-Abschaltung

  8. Partnerprogramm

    Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger

  9. Nur beratendes Gremium

    Bundestag setzt wieder Digitalausschuss ein

  10. Eclipse Foundation

    Erster EE4J-Code leitet Java-EE-Migration ein



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Facebook Wieder mehr Haustierbilder statt Hass
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  1. Im BMW Konfiguratior per Einmalbetrag

    i-love-bmw | 08:21

  2. Re: Sieht interessant aus

    david_rieger | 08:21

  3. Problem: Laden Zuhause

    Oktavian | 08:20

  4. Re: SUV wie ein Ferrari aussehen und anfühlen muss

    ArcherV | 08:19

  5. Re: So viel Geld für das bisschen Auto?

    laolamia | 08:18


  1. 08:26

  2. 08:11

  3. 07:55

  4. 07:30

  5. 00:02

  6. 19:25

  7. 19:18

  8. 18:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel