• IT-Karriere:
  • Services:

Quadro DCC - NVidia kündigt High-End-GeForce3 an

Profi-GeForce3 kommt als ELSA Gloria DCC auf den Markt

NVidia hat nun auch eine für den Grafikworkstation-Einsatz gedachte Variante seines GeForce3-Grafikprozessors angekündigt. Der Quadro DCC getaufte Profi-Grafikchip soll von ELSA in Form der Profi-Grafikkarte "Gloria DCC" exklusiv über Discreets Netzwerk von 3D-Studio-Max-Händlern vertrieben werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Dank der programmierbaren Vertex- und Pixel-Shader soll die Gloria DCC - wobei DCC für Digital Content Creation steht - die Echtzeit-3D-Effektdarstellung im professionellen Bereich deutlich verbessern. Im Rahmen der Partnerschaft mit Discreet wird die Gloria DCC mit einem speziellen Anwendungs-Treiber für 3D Studio Max ausgeliefert, der die 3D-Vorschau der Rendersoftware um Quadro-DCC-Features erweitern und deutlich beschleunigen soll. Auf der Discreet-Entwickler-Webseite sparks.discreet.com findet sich laut NVidia ein "Shader Guide", der 3D-Studio-Plug-in-Programmierern die Quadro-DCC-Shader erklärt.

Weder von ELSA Deutschland noch von NVidia waren bisher Preis, Verfügbarkeit und Details zur Hardware - insbesondere wie sie sich vom Unterhaltungs-Pendant GeForce3 unterscheidet - zu erfahren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI GeForce RTX 3060 VENTUS 3X OC 12G für 589€)
  2. 464,99€
  3. 99,99€ (Bestpreis)

Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 3060 - Test

Schneller als eine Geforce RTX 2070, so günstig wie die Geforce GTX 1060 (theoretisch).

Geforce RTX 3060 - Test Video aufrufen
    •  /