• IT-Karriere:
  • Services:

RealArcade - Real Networks startet Online-Spieleportal

Deutliche Ausweitung des bestehenden Spiele-Angebots

Bisher hat sich Real Networks mehr um seine Software und Audio- und Video-Streams gekümmert, Online-Spiele hatten auf dem eigenen Portal Real.com bisher eine eher untergeordnete Rolle. Mit RealArcade.com startet der Streaming-Media-Anbieter nun eine eigene Website mit über 120 Online-Spielen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der neue Dienst bietet dabei größtenteils Titel für Gelegenheitsspieler, jedoch auch Anspruchsvolleres. Für die teils kostenpflichtigen Spiele bietet RealArcade.com verschiedene Bezahlmodelle, die von einmaliger Zahlung für Vollversionen (zwischen 10 und 20 US-Dollar) bis hin zu Abonnements reichen, wobei bei Letzteren 30 kostenlose Tage zum Testen zur Verfügung stehen. Alle weiteren Monate kosten dann 4,95 US-Dollar. Web-basierte Spiele sind durchgängig kostenlos.

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. SCHOTT AG, Mainz

Ein exklusiv von RealArcade.com angebotenes Abonnement-Spiel ist z.B. das Mehrspieler-Strategiespiel Evernight von VR-1 Entertainment. Hier kämpfen 30 bis 100 Spieler um die Vorherrschaft in einer Fantasy-Welt. Ebenfalls für mehrere Spieler ist das Fantasy-Baseball-Management-Spiel SmallBall von AndNow gedacht, das RealArcade.com bietet. Auch einige 3D-Spiele wie Tex Atomic Big Bot Battles (3D-Roboter-Action von Monolith) und Kayak Extreme (Sportsimulation) werden geboten, die man vor dem Kaufen ausprobieren kann.

Die Beta-Version des knapp 5 MB großen RealArcade-Clients für Windows-Betriebssysteme findet sich zum kostenlosen Download unter RealArcade.com.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)
  2. 189,99€ (Bestpreis)
  3. 279,99€ (Bestpreis)

Folgen Sie uns
       


Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.

Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks Video aufrufen
20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
20 Jahre Wikipedia
Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
USA
Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
  3. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077

CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


      •  /