Abo
  • Services:

Knutschen statt Ballern: Der Uli-Stein-Kuss-Shooter

Witziger Neuaufguss des Moorhuhn-Prinzips

Spiele mit dem Moorhuhn kann wahrscheinlich kaum noch jemand schmerzfrei ertragen. Die auf dem simplen Ballerprinzip aufbauende Uli-Stein-Adaption ist trotzdem einen Blick wert - so unterhaltsam waren bisher nur wenige der Federvieh-Klone.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie der Titel schon verrät, steht hier natürlich nicht das primitivste Bedürfnisse befriedigende Abschießen argloser und vom Aussterben bedrohter Vögel auf dem Programm. Statt dessen wollen Frösche geküsst werden - damit sie sich in Uli-Stein-typische Charaktere verwandeln und den Spieler mit Punkten belohnen.

Stellenmarkt
  1. Smart InsurTech AG, Nonnweiler
  2. Bosch Gruppe, Leonberg

Screenshot #1
Screenshot #1
Das Spielprinzip zeichnet sich somit durch absolute Gewaltfreiheit aus und wird auch bei Tierschützern großen Anklang finden, schließlich gibt es Minuspunkte, wenn man einem der grünen Hüpfer gegen seinen Willen einen Schmatzer auf die feucht-fröhliche Haut drückt. An der Mimik der Teichbewohner lässt sich nämlich schon vor der Kuss-Attacke ablesen, ob ein Frosch dem feuchten Lippenschlag positiv oder doch eher ablehnend gegenübersteht.

Screenshot #2
Screenshot #2
Einige kleine Gags sorgen zusätzlich für Abwechslung, zudem gehört ein charakteristischer Bildschirmschoner zum Programmumfang. Der Uli-Stein-Kuss-Shooter ist ab sofort zum Preis von 29,95 DM im Handel erhältlich.

Kommentar:
Ob ein simples Ballerspiel satte 30,- DM wert ist, muss wohl jeder selbst entscheiden. Bei der ständigen Bombardierung mit drittklassigen Moor-, Sumpf - oder anderen Blödhühnern kann der Kuss-Shooter wenigstens mit einer großen Portion Humor überzeugen - zumindest Uli-Stein-Anhänger werden mit dem Programm ein paar vergnügliche Arbeitspausen verbringen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Roland 14. Mai 2001

Meine Nichten sind ganz verückt danach.

Sascha 12. Mai 2001

Wem's schmeckt

Diablo 11. Mai 2001

Welch intelligenter Beitrag, ich werd dich für den Pullitzerpreis vorschlagen. Uli Steins...


Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

    •  /