THQ und Siemens bauen Mobile-Gaming-Kooperation aus

Wireless-Entertainment-Sparte gegründet

THQ hat die Gründung der neuen Unternehmenssparte THQ Wireless angekündigt, die sich der Entwicklung exklusiver Inhalte im wachsenden Feld des Mobile-Entertainment widmet. Zudem wurde auch eine Ausweitung der zuvor bekannt gegebenen Vertriebsvereinbarung mit der Siemens AG, Unternehmensbereich Mobile Information und Kommunikation, bekannt gegeben.

Artikel veröffentlicht am ,

Beide Firmen entwickeln gegenwärtig eine weiterentwickelte "Mobile Gaming Engine", die auf den Java-Telefonen der nächsten Generation verwendet wird. Diese neue Engine soll Spieleentwickler unterstützen, indem sie eine universelle Spiele-Applikations-Programmier-Schnittstelle (API) für die auf Java basierende Mobiltelefon-Entwicklung zur Verfügung stellt, die die Entwicklung und Umsetzung von Spielesoftware auf der Mobilfunk-Hardware vereinfachen soll.

Stellenmarkt
  1. Data-Analyst (d/m/w) Ökonometrie, Statistik
    Prognos AG - Wir geben Orientierung., Freiburg im Breisgau, Berlin, München
  2. Mitarbeiter IT-Helpdesk / Supporttechniker (m/w/d)
    Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser, Isernhagen bei Hannover
Detailsuche

"Unsere erweiterte Partnerschaft mit THQ bekräftigt unser Engagement im Bereich mobiler Unterhaltung, wo wir weltweit eine führende Position einnehmen wollen", erklärte Peter Zapf, President/Mobile Phones/Siemens Information and Mobile Group. "Die Zukunft der Spiele im Mobilfunkbereich ist abhängig von einer einheitlichen Applikations-Plattform für Spieleentwickler. Die große Erfahrung, die Siemens mit der auf Java basierenden Entwicklung gesammelt hat, ermöglicht gemeinsam mit THQ, dass Mobilfunk-Kunden begeisternde Spiele auf Siemens-Mobiltelefonen sehen werden."

Mit der Gründung der Wireless-Sparte bekräftigt THQ die Absicht, ein führender Anbieter von Inhalten für die Mobiltelefon-Hardware zu werden. Gegenwärtig werden weltweit die Geschäftsmöglichkeiten mit führenden Mobilfunkanbietern, Herstellern von Mobiltelefonen und Anbietern von Zubehör im Bereich der Mobiltelefon-Netzwerke geprüft. THQ Wireless wird seinen Sitz in Calabasas, CA, haben, jedoch mit einer internationalen Ausrichtung, da das Hauptgeschäft durch die Niederlassungen in Europa geführt wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Pakete: DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern
    Pakete
    DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern

    DHL Paket erhöht die Preise für Geschäftskunden. Das könnte Auswirkungen auf den Preis von Amazon Prime haben.

  3. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /