• IT-Karriere:
  • Services:

Memorex: CD-R-Preise bleiben im europäischen Markt stabil

Memorex-Reaktion auf erhöhte CD-R-Preise in den USA

Memorex Products Europe will seine Preise für CD-Rohlinge in Europa in absehbarer Zeit nicht anheben. Meldungen aus den USA würden weder auf den deutschen noch den gesamteuropäischen Memorex-Vertrieb zutreffen, teilte der Hersteller mit. Anbieter wie TDK und Verbatim kündigten an, die Preise für CD-Rohlinge anziehen wollen, da mit steigender Nachfrage die Produktionskapazitäten in den vergangenen drei Jahren ausgeweitet wurden, bis ein Überangebot entstand.

Artikel veröffentlicht am ,

Seit zudem für alle Anbieter die Lizenzgebühren stärker durchschlagen, konnten einige kleinere im Preiskampf nicht mehr mithalten und mussten sich aus dem Geschäft zurückziehen. Inzwischen haben die Hersteller die Produktion wieder zurückgefahren, um Angebot und Nachfrage abzustimmen.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main
  2. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main

"Es ist richtig, dass die steigende Nachfrage die ehemals großen Lagerbestände an CD-R-Medien weltweit reduziert hat", sagte Joachim Kürten, VP und General Manager EMEA bei Memorex Products Europe. "Als Weltmarktführer haben wir langfristig unsere Produktionskapazitäten abgesichert und sind daher weiterhin in der Lage, alle Lieferwünsche zu erfüllen. Wir sehen daher keinen Anlass, unsere Partner mit überhöhten Preisen zu verprellen."

Memorex hate in den vergangenen Jahren einen völlig eigenständigen europäischen Geschäftszweig aufgebaut. Die Santa Clara Consulting Group (SCCG) listete Memorex im Jahr 2000 mit 10,7 Prozent Marktanteil im Bereich CD-Rs als weltweit führenden Anbieter. Im ersten Quartal 2001 steigerte sich das Unternehmen auf 13,1 Prozent. Europaweit erhöhte Memorex im selben Zeitraum seinen Marktanteil von 5 Prozent auf 7,35 Prozent und steht damit jetzt in Europa unter den Top 5 der CD-R-Medienhersteller.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Mega Man Legacy Collection 2 für 5,99€, Unrailed! für 11€, Embr für 11€)
  2. (u. a. Crucial P2 PCIe-SSD 1TB für 84,58€, Crucial MX500 SATA-SSD 500GB für 58,91€, Crucial...
  3. 1.099€ (Bestpreis mit MediaMarkt und Amazon)
  4. 1.099€ (Bestpreis mit Saturn und MediaMarkt)

Folgen Sie uns
       


Librem Mini - Fazit

Der Librem Mini punktet mit guter Linux-Unterstützung, freier Firmware und einem abgesicherten Bootprozess.

Librem Mini - Fazit Video aufrufen
Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Razer Book 13 im Test: Razer wird erwachsen
Razer Book 13 im Test
Razer wird erwachsen

Nicht Lenovo, Dell oder HP: Anfang 2021 baut Razer das zunächst beste Notebook fürs Büro. Wer hätte das gedacht? Wir nicht.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
  2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
  3. Tomahawk Gaming Desktop Razers winziger Gaming-PC erhält Geforce RTX 3080

Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
Quereinsteiger
Mit dem Master in die IT

Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
  2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
  3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht

    •  /