UMTS-Mobiltelefon für Gehörlose

Automatische Gebärdenspracherkennung soll Gehörlose im Alltag unterstützen

Am Lehrstuhl für Technische Informatik der RWTH Aachen wird bereits seit geraumer Zeit an einem System geforscht, das eine automatische Erkennung von Gebärdensprache leisten soll. Erst in den vergangenen Jahren wurde die Entwicklung von Geräten, die Gehörlose in ihrem Alltag und in ihrem Umgang mit der hörenden Welt unterstützen, vorangetrieben. Das an der RWTH Aachen entwickelte System wird nun in einem großen europäischen Projekt mit dem Namen "WISDOM 2001 - 2003" angewandt.

Artikel veröffentlicht am ,

WISDOM steht für "Wireless Information Services for Deaf people on the Move". Das dreijährige Projekt wird mit 6 Millionen Euro von der europäischen Kommission gefördert. Erstmals werden hier Mobilfunknetze der dritten Generation für Gehörlose eingesetzt. WISDOM soll ein Mobiltelefon entwickeln, das speziell auf die Bedürfnisse Gehörloser ausgerichtet ist. Mit diesem Gerät werde es so zukünftig möglich sein, in Gebärdensprache mobil zu kommunizieren - jederzeit und überall, so die Forscher. Darüber hinaus wird im Rahmen des Projektes ein Video-Server, der Informationen in Gebärdensprache enthält, entwickelt.

Stellenmarkt
  1. Systems Engineer (m/w/d) - Microsoft SQL Server
    OEDIV KG, Bielefeld
  2. Specialist eCommerce Quality Assurance & Projects (m/w/d)
    SSI Schäfer Shop GmbH, Betzdorf
Detailsuche

Die Nutzung soll über Text- und Grafikmenüs sowie über die Eingabe in Gebärdensprache möglich sein. Ein integrierter Gebärdenspracherkenner soll für die Gehörlosen einen komfortablen Zugriff auf den Video-Server ermöglichen.

Darüber hinaus sollen Gehörlose zukünftig die Möglichkeit bekommen, sich über eine Dolmetscherzentrale jederzeit mit hörenden Mitmenschen zu unterhalten. Der Gehörlose ist durch ein mobiles Videotelefon mit einem Dolmetscher verbunden. Dieser übersetzt die Gebärdensprache, die er auf dem Bildschirm sieht, für den Hörenden in Lautsprache.

"Mit dem WISDOM-Projekt bietet sich die Chance, die technologische Erkennung von Gebärdensprache entscheidend weiterzuentwickeln und europaweit für die Kommunikation zwischen Gehörlosen und Hörenden einzusetzen", so Univ.-Prof. Dr.-Ing. Karl-Friedrich Kraiss, Inhaber des Lehrstuhls für Technische Informatik der RWTH Aachen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neues Betriebssystem von Microsoft
Wir probieren Windows 11 aus

Windows 11 ist bereits im Umlauf. Wir haben die Vorabversion ausprobiert und ein schickes OS durchstöbert. Im Kern ist es aber Windows 10.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

Neues Betriebssystem von Microsoft: Wir probieren Windows 11 aus
Artikel
  1. Niedrige Inzidenzen: Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden
    Niedrige Inzidenzen
    Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden

    Die allgemeine Pflicht zum Homeoffice soll Ende des Monats fallen. Coronatests sollen aber weiterhin in Betrieben angeboten werden.

  2. Nach Juni 2022: Europäische Union will freies Roaming verlängern
    Nach Juni 2022
    Europäische Union will freies Roaming verlängern

    Die Regelung vom Juni 2017 soll verlängert und verbessert werden. Ein Ende von 'Roam like at home' wäre undenkbar.

  3. Websicherheit: Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde
    Websicherheit
    Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde

    Die Webseite AnonLeaks berichtet, wie das Defacement von KenFM ablief: durch abrufbare Backupdaten und das Wordpress-Plugin Duplicator Pro.
    Von Hanno Böck

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Saturn Super Sale (u. a. Samsung 65" QLED (2021) 1.294€) • MSI 27" FHD 144Hz 269€ • Razer Naga Pro Gaming-Maus 119,99€ • Apple iPad Pro 12,9" 256GB 909€ [Werbung]
    •  /