Cinema 4D und BodyPaint 3D für Mac OS X erhältlich

Maxon kündigt Cinema 4D XL Release 7 an

Cinema 4D XL, Cinema 4D ART und BodyPaint 3D sind ab sofort in Versionen für Mac OS X erhältlich. Besitzer der Macintosh-Version von Cinema 4D XL Release 6, Cinema 4D ART Release 6 und BodyPaint 3D finden auf den Maxon-Webseiten kostenlose Updates. Ebenso steht eine Demoversion zur Verfügung. Gleichzeitig kündigte Maxon Cinema 4D XL Release 7 an, das neben Radiosity, Caustics und Multipass-Rendering auch Polygon-Reduktion über ein erweitertes Materialsystem verfügt.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Radiosity/Caustics steht ein Verfahren zur Berechnung von indirekter Szenenbeleuchtung und von Lichtreflexen durch transparente und spiegelnde Objekte zur Verfügung. Musste hierbei bisher eine Vervielfachung der Berechnungsdauer im Vergleich zu Raytracing in Kauf genommen werden, so sollen bei Cinema 4D XL7 die Renderzeiten reduziert worden sein.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter:in im IT-Support
    BLS AG, Köniz (Schweiz)
  2. IT-Administrator (m/w/d)
    Wagon Automotive Nagold GmbH, Nagold
Detailsuche

Mit dem Feature Multipass-Rendering können nun Informationen, die Cinema 4D zur Berechnung eines Bildes verwendet (wie Beleuchtung, Glanzlichter, Spiegelungen, Transparenzen), in separate Kanäle gerendert werden. Damit wird es möglich, gezielt einzelne Parameter, wie etwa die Helligkeit einer Lichtquelle oder die Transparenz eines Objektes, nachträglich zu ändern, ohne das Bild oder die Animation neu rendern zu müssen.

In vielen Bereichen ist es notwendig, Objekte mit möglichst wenig Flächen zu verwenden, z.B. bei Objekten für Computerspiele oder für 3D-Web-Content. Die neue Polygon-Reduktion von Cinema 4D arbeitet wie üblich als parametrischer Modifier und soll dabei hochwertige Meshes erzeugen. Die Shader-Sammlung Smells Like Almonds 2.5 gehört ab der Version 7 von Cinema 4D XL mit zum Lieferumfang. Sie ermöglichen völlig Materialeffekte wie Röntgen-Look, anisotropische Metalle oder verwitterte Strukturen.

Mit Release 7 hat Cinema 4D XL auch ein neues Explosions-Tool erhalten. Damit ist es nun möglich, beliebige Objekte nicht nur in Flächen, sondern in 3D-Blöcke zu "sprengen". Ebenso sind zahlreiche Parameter für Gravitation, Explosionsrichtung und -stärke steuerbar. Auch die Materialparameter wurden stark ausgebaut. So verfügt XL R7 jetzt über weiche Spiegelungen und Transparenzen (z.B. für Milchglas oder matte Metalle) und über neue feinfühlige Justagemöglichkeiten der Glanzlichter.

Für das Berechnen von Animationen können mit der Version Cinema 4D NET mehrere Computer in einem Netzwerk für das Rendering genutzt werden. Hierzu können auch gemischte Netzwerke genutzt werden, sogar über das Internet lassen sich Rechner zu einer Renderfarm zusammenschalten. Die Verwaltung der Render-Jobs und User-Accounts erfolgt über HTML-Seiten per normalem Web-Browser.

Die Vollversion von Cinema 4D XL Release 7 kostet 3.996,- DM, das Upgrade für registrierte User von Cinema 4D XL R6 liegt bei 986,- DM. Kunden, die eine Vollversion XL R6 ab dem 22. März 2001 erworben haben, erhalten das Update auf Release 7 gegen Kaufnachweis kostenlos.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Luca-App
Wo ist das BSI, wenn man es mal braucht?

Während das BSI die Corona-Warn-App intensiv prüft, müssen das bei der Luca-App freiwillige Sicherheitsexperten übernehmen. Warum ist das so?
Eine Analyse von Friedhelm Greis und Moritz Tremmel

Luca-App: Wo ist das BSI, wenn man es mal braucht?
Artikel
  1. Prophete E-Bike Cargo: Aldi bringt elektrisches Lastenfahrrad mit Anschiebehilfe
    Prophete E-Bike Cargo
    Aldi bringt elektrisches Lastenfahrrad mit Anschiebehilfe

    Aldi hat das Prophete Cargo E-Bike ein Lastenfahrrad im Angebot. Damit können Kinder, Tiere und Einkäufe umweltfreundlich transportiert werden.

  2. Amazon: Fire-TV-Apps sollen Touch-Steuerung erhalten
    Amazon
    Fire-TV-Apps sollen Touch-Steuerung erhalten

    Amazon ruft Anbieter auf, ihre Apps für Fire-TV-Geräte mit einer Touch-Steuerung zu versehen. Das ermöglicht neuartige Geräte.

  3. Der Nachfolger von Windows 10: Windows 11 ist da
    Der Nachfolger von Windows 10
    Windows 11 ist da

    Nun ist es offiziell: Microsoft hat Windows 11 angekündigt. Vieles war bereits vorher bekannt, einiges Neues gibt es aber trotzdem.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate: Ryzen 7 5800 X 359€, Ryzen 5 5600 X 249€ • Gigabyte Z490M 119,90€ • Mega-Wiedereröffnung bei MediaMarkt - bis zu 30 Prozent Rabatt • Samsung SSD 980 Pro PCIe 4.0 1TB 166,59€ • Gigabyte M27Q 27" WQHD 170Hz 338,39€ • Logitech Lenkrad-Sets zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /