• IT-Karriere:
  • Services:

Creative bringt GeForce3- und GeForce2-Grafikkarten

Hersteller setzt auf NVidia-Chips

Creative hat einige neue Grafikkarten mit NVidia-Grafikchips angekündigt, darunter auch eine mit GeForce3. Die seit Monaten durchs Netz geisternden Gerüchte, dass der Hardwarehersteller keine Grafikkarten mehr anbieten will, sind damit endgültig widerlegt.

Artikel veröffentlicht am ,

Creative wird die Karten nicht mehr selbst herstellen, was jedoch auch von ELSA bekannt und somit nichts Ungewöhnliches ist. Insgesamt wird Creative nächste Woche vier, von MSI gefertigte Grafikkarten vorstellen:

Stellenmarkt
  1. SAUTER Deutschland Sauter-Cumulus GmbH, Freiburg im Breisgau
  2. über duerenhoff GmbH, Marburg

  • GeForce2 MX 200 (32 MB SDR, AGP) für 249,- DM
  • GeForce2 MX (32 MB SDR, PCI) für 279,- DM
  • GeForce2 Pro (64 MB DDR, AGP) für 499,- DM
  • GeForce 3 (64 MB DDR, AGP, TV-Out) für 999,- DM
Mit der GeForce3 hat Creative erstmals eine Grafikkarte mit TV-Ausgang im Angebot. Bisher verzichtete der Hersteller immer auf derartige Funktionen, um niedrigere Preise erzielen zu können. Bei der GeForce3 gibt es - anders als bei den GeForce2-Grafikkarten - nur wenige Anbieter, die keinen TV-Ausgang bieten und so wäre ein Verzicht auf eine "Standard-Funktion" eher ein Nachteil gewesen.

Die neuen Creative-Grafikkarten sollen in den nächsten vier Wochen in Deutschland auf den Markt kommen, so Creative-Sprecher Carsten Bickhoff gegenüber Golem.de.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 61,41€ (Bestpreis)
  2. 1.129€ (Bestpreis)
  3. 3.249€ (aktuell nur noch 2 Stück verfügbar!)
  4. gratis (bis 21. Januar)

P!ckUp 04. Mai 2001

wir hasben kein fenster,ich leb unter ner brücke, jo klar ich bin net son dauerzocker der...

Horst 04. Mai 2001

Hast du mal aus dem Fenster geguckt? gibt auch noch anderes als Computerspiele... also...

P!ckUp 04. Mai 2001

Die neuen Creative-Grafikkarten sollen in den nächsten vier Wochen in Deutschland auf den...


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020) Video aufrufen
Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
Donald Trump
Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
  2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
  3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
    Westküste 100
    Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

    An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
    2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland

      •  /