Abo
  • Services:

DE-CIX 2 geht ans Netz

Deutschland erhält eine Erweiterung des zentralen Internet-Knotens

Der zentrale deutsche Internet-Knoten DE-CIX in Frankfurt am Main erhält einen Bruder. Der DE-CIX 2 (Deutscher Commercial Internet Exchange 2) geht im Internet Exchange Center (IEC) der Interxion Telecom GmbH ebenfalls in Frankfurt in Betrieb. Über das "Herz" des nationalen Internet fließen laut Interxion rund 85 Prozent des deutschen Netzverkehrs.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Erweiterung des DE-CIX soll die Kapazität im deutschen Internet erhöhen und zugleich die Netzsicherheit verbessern. Im ersten deutschen Knoten war immer weniger Platz für Internet Service Provider (ISP), die ihre eigene Netzausrüstung direkt am Knotenpunkt unterbringen wollten. Die Erweiterung des DE-CIX bietet Platz für 15 weitere Racks. Die notwendigen Anschlüsse sind bereits in Betrieb.

Stellenmarkt
  1. Veridos GmbH, München
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Ilmenau

Der ursprüngliche und der jetzt erweiterte DE-CIX sind über mehrfach redundante optische Glasfaserleitungen verbunden. Beide Betriebsstätten arbeiten völlig unabhängig voneinander. Stromanschluss, Notstromversorgung, Netzanbindung usw. sind in doppelter Ausführung vorhanden. Fällt ein Knoten aus, funktioniert der andere unbeschadet weiter.

"Die Verdoppelung des DE-CIX stellt einen wichtigen Schritt dar, um die Verfügbarkeit des deutschen Internet zu verbessern", erläutert Harald A. Summa, Geschäftsführer des Verbandes der deutschen Internet-Wirtschaft eco Electronic Commerce Forum e.V. , der den DE-CIX betreibt.

Die offizielle Feier zur Einweihung des DE-CIX 2 findet am 8. Mai statt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€ (mtl., monatlich kündbar)
  2. (heute u. a. Eufy Saugroboter für 149,99€, Gartengeräte von Bosch)
  3. 99,00€
  4. (u. a. Outward 31,99€, Dirt Rally 2.0 Day One Edition 24,29€, Resident Evil 7 6,99€, Football...

Thomas Wild 05. Mai 2001

15 Racks reichen doch völlig aus. Laut DeCIX-Bestimungen stehen jedem ISP maximal 10...

deppvomdienst 03. Mai 2001

ein rack ist ein schrank soviel ich weiß, und in ein schrank passem mehr als 15...

Borg³ 03. Mai 2001

Wenig? Naja, ich glaub, das ist erst der Anfang. Außerdem dürften das 15 155-MBit...

darks 02. Mai 2001

15 Racks ?!? etwas wenig würd ich sagen ...


Folgen Sie uns
       


B-all One für Magic Leap - Gameplay

Ein Squash-Spiel zeigt, wie gut bei Magic Leap das Mapping der Umgebung und das Tracking unserer Position klappt.

B-all One für Magic Leap - Gameplay Video aufrufen
Programmierer: Wenn der Urheber gegen das Urheberrecht verliert
Programmierer
Wenn der Urheber gegen das Urheberrecht verliert

Der nun offiziell beendete GPL-Streit zwischen Linux-Entwickler Christoph Hellwig und VMware zeigt eklatant, wie schwer sich moderne Software-Entwicklung im aktuellen Urheberrecht abbilden lässt. Immerhin wird klarer, wie derartige Klagen künftig gestaltet werden müssen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Urheberrecht Frag den Staat darf Glyphosat-Gutachten nicht publizieren
  2. Vor der Abstimmung Mehr als 100.000 Menschen demonstrieren gegen Uploadfilter
  3. Uploadfilter SPD setzt auf Streichung von Artikel 13

ANC-Kopfhörer im Test: Mit Ach und Krach
ANC-Kopfhörer im Test
Mit Ach und Krach

Der neue ANC-Kopfhörer von Audio Technica ist in einem Bereich sogar besser als unsere derzeitigen Favoriten von Sony und Bose - ausgerechnet in der entscheidenden Disziplin schwächelt er aber.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Surface Headphones Microsofts erster ANC-Bluetooth-Kopfhörer kostet 380 Euro
  2. Sonys WH-1000XM3 Oberklasse-ANC-Kopfhörer hat Kälteprobleme
  3. Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Linux: Wer sind die Debian-Bewerber?
Linux
Wer sind die Debian-Bewerber?

Nach schleppendem Beginn stellen sich vier Kandidaten als Debian Project Leader zur Wahl. Zwei von ihnen kommen aus dem deutschsprachigen Raum und stellen Golem.de ihre Ziele vor.
Von Fabian A. Scherschel

  1. Betriebssystem Debian-Entwickler tritt wegen veralteter Werkzeuge zurück
  2. Linux Debian-Update verhindert Start auf ARM-Geräten
  3. Apt Bug in Debian-Paketmanager feuert Debatte über HTTPS an

    •  /