• IT-Karriere:
  • Services:

Online-Werbung: AdLink sieht geringeres Wachstum

Schließung der Tochtergesellschaft in Finnland

Die AdLink Internet Media AG stellte heute in einer Bilanzpressekonferenz und Analystenkonferenz die detaillierten Zahlen ihres Abschlusses für das Jahr 2000 und die Ergebnisse des ersten Quartals 2001 vor. Das Unternehmen erwirtschaftete im Jahr 2000 einen Umsatz von 30,0 Millionen Euro, gegenüber dem Pro-forma-Umsatz 1999 von 12,04 Millionen Euro bedeutet dies eine Umsatzsteigerung um 149 Prozent.

Artikel veröffentlicht am ,

Damit habe das Umsatzwachstum deutlich über dem Wachstum des Online-Werbemarktes gelegen, so AdLink. Das operative Ergebnis (EBIT) des Jahres 2000 nach US-GAAP lag mit einem Verlust von 16,0 Millionen Euro im Rahmen der ursprünglichen Planungen. 1999 betrug der Pro-forma-EBIT minus 6,4 Millionen Euro und der Ist-EBIT minus 4,3 Millionen Euro.

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz
  2. BARMER, Wuppertal

Im ersten Quartal 2001 habe das Unternehmen trotz des schwachen Marktumfeldes seine Planungsvorgaben ebenfalls erreicht, teilt AdLink mit. Mit 7,0 Millionen Euro steigerte AdLink den Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum aber nur um 27 Prozent. Der operative Verlust (EBIT) lag mit minus 5,4 Millionen Euro innerhalb des Planungszieles.

Auf Grund der rückläufigen Konjunktur geht die Geschäftsleitung von AdLink allerdings davon aus, dass die geplanten Wachstumsraten für 2001 nicht erreicht werden können und hat daher das Umsatzziel auf 35 bis 40 Millionen Euro neu festgesetzt. Die EBIT-Planung ändert sich ebenso und liegt jetzt bei minus 12 bis minus 15 Millionen Euro.

Nach einer Phase raschen Wachstums will das Unternehmen nun den Schwerpunkt auf Maßnahmen zur Kostenoptimierung und Konsolidierung setzen. Als eine der ersten Maßnahmen wurde die Schließung der Tochtergesellschaft in Finnland durchgeführt. Auf Grund der schwächeren Marktentwicklung sehe sich die finnische Gesellschaft außerstande, die Gewinnschwelle in überschaubarer Zeit zu erreichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
AdLink ist Partner von Golem.de


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 189,99€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)
  3. 189€ (Bestpreis)
  4. 819€ (Ebay Plus - Bestpreis)

Folgen Sie uns
       


Canon EOS R5 - Test

Canons spiegellose Vollformatkamera EOS R5 kann Fotos mit 45 Mpx aufnehmen und Videos in 8K - aber Letzteres nur mit Einschränkungen.

Canon EOS R5 - Test Video aufrufen
Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
Donald Trump
Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
  2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
  3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

Star Trek: Discovery 3. Staffel: Zwischendurch schwer zu ertragen
Star Trek: Discovery 3. Staffel
Zwischendurch schwer zu ertragen

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery beginnt und endet stark - zwischendrin müssen sich Zuschauer mit grottenschlechten Dialogen, sinnlosem Storytelling und Langeweile herumschlagen. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Amazon Star Trek: Lower Decks kommt im Januar nach Deutschland
  2. Star Trek Discovery Harte Landung im 32. Jahrhundert
  3. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit

Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

    •  /