Handyhersteller planen mobilen Instant-Messaging-Standard

Ericsson, Motorola und Nokia kooperieren bei Wireless-Village-Initiative

Die Mobilfunkgerätehersteller Ericsson, Motorola und Nokia haben zusammen das Wireless Village gegründet und wollen einen weltweiten Standard für mobiles Instant-Messaging schaffen. Die so genannte Mobile-Instant-Messaging-and-Presence-(IMPS-)Initiative will dazu einen Befehlssatz entwickeln, mit dem Botschaften und Ortsinformationen herstellerübergreifend ausgetauscht werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Wireless-Village-Initiative ist für interessierte Industrieteilnehmer alleine schon aus kartellrechtlichen Gründen offen. Mit IMPS soll nicht nur ein Nachfolger des beliebten SMS-Dienstes sein, sondern viele anderen Funktionalitäten in Handys Einzug finden, die es bereits seit langem im Internet gibt. Dazu gehören beispielsweise Echtzeitchats, ähnlich dem Internet Relay Chat (IRC). Nicht nur Handys, sondern auch Pager und PDAs sollen künftig in der Lage sein, sich per Mobilfunk auszutauschen.

Stellenmarkt
  1. Technical Support Engineer VoIP (m/w/d)
    Swyx Solutions GmbH, Erkrath bei Düsseldorf
  2. Softwareentwickler / Inbetriebnehmer / Programmierer / Automatisierer (m/w/d)
    Freqcon GmbH, Rethem
Detailsuche

In Zukunft sollen aber nicht nur Text-, sondern auch Bild- und Filmdaten zwischen mobilen Endgeräten hin- und hergeschickt werden, wenn sich die Bandbreitensituation beispielsweise mit UMTS deutlich bessert.

Ähnlich wie bei Instant-Messaging-Systemen wie ICQ sollen auch Statusinformationen zwischen den Kommunikationspartnern ausgetauscht werden. Dazu gehören An- und Abwesenheitsnotizen, ständig aktulisierte Ortsangaben sowie des aktuellen (und manuell bestimmbaren) Gemütszustandes des Benutzers, der von potenziellen Gesprächspartnern im Rahmen von Statusmeldungen eingesehen werden kann.

Die zu schaffende Protokollumgebung soll auf altbekannten Standards wie SMS, MMS (Multimedia Messaging Services), WAP (Wireless Application Protocol), SIP (Session Initiation Protocol) und XML (Extensible Markup Language) basieren und umfangreiche Sicherheitsfunktionen bieten.

Die Spezifikationen sollen Netzbetreibern von herkömmlichen 2G-, 2,5G- (wie GPRS) oder 3G- (beispielsweise UMTS) Mobiltelefonnetzwerken offen stehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Plugin-Hybride
Autoindustrie wehrt sich gegen höhere Förderauflagen

Die Regierung will die Förderung von Plugin-Hybriden nur noch von der Reichweite abhängig machen. Zudem werden künftig Kleinstautos gefördert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Plugin-Hybride: Autoindustrie wehrt sich gegen höhere Förderauflagen
Artikel
  1. Windows und Office: Microsoft-Accounts funktionieren jetzt auch ohne Passwörter
    Windows und Office
    Microsoft-Accounts funktionieren jetzt auch ohne Passwörter

    Das passwortlose Anmelden wird bereits von einigen Microsoft-Kunden genutzt. Die Funktion wird nun auf alle Konten ausgeweitet.

  2. Fake-News und Hassrede: Facebook löscht 150 Konten der Querdenker
    Fake-News und Hassrede
    Facebook löscht 150 Konten der Querdenker

    Nach Ansicht von Facebook hat die Querdenker-Bewegung "bedrohliche Netzwerke" gebildet und gegen Gemeinschaftsregeln verstoßen.

  3. Gopro Hero 10 Black ausprobiert: Gopros neue Kamera ist die Schnellste
    Gopro Hero 10 Black ausprobiert
    Gopros neue Kamera ist die Schnellste

    Endlich ein neuer Chip und mehr Zeitlupe! Wo Gopros Action-Kamera das Vorgängermodell schlägt, konnten wir vor dem Produktstart ausprobieren.
    Von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Club-Tage: Bis zu 15% auf TVs, PCs, Monitore uvm.) • Alternate (u. a. Razer Kraken X für Konsole 34,99€) • Xiaomi 11T 5G vorbestellbar 549€ • Saturn-Deals (u. a. Samsung 55" QLED (2021) 849,15€) • Logitech-Aktion: 20%-Rabattgutschein für ASOS • XMG-Notebooks mit 250€ Rabatt [Werbung]
    •  /