Ericsson und Sony gründen Mobiltelefon-Unternehmen

Gemeinsame Entwicklung und Vermarktung von Mobiltelefonen

Bereits letzte Woche hatte Sony bestätigt, dass man mit Ericsson eine Zusammenarbeit im Mobiltelefon-Markt erwägen würde. Nun haben beide Unternehmen ein Memorandum of Understanding (MoU) unterzeichnet, demzufolge sie ein neues Gemeinschaftsunternehmen zur weltweiten Entwicklung und Vermarktung von Mobiltelefonen gründen wollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das neue Unternehmen mit dem Namen Sony Ericsson Mobile Communications wird voraussichtlich am 1. Oktober 2001 den Geschäftsbetrieb aufnehmen. Sony und Ericsson sind jeweils zur Hälfte daran beteiligt. Ziel sei es, mit dem Wissen und den Erfahrungen aus dem Telekommunikationsbereich und der Unterhaltungselektronik ein führendes Unternehmen im wachsenden Markt für UMTS und Mobile Internet zu schaffen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Stellenmarkt
  1. Junior Softwareentwickler (m/w/d)
    Cognitec Systems GmbH, Dresden
  2. IT-Systemadministrator
    ASCon Systems GmbH, Stuttgart, Mainz, München
Detailsuche

Das neue Unternehmen wird verantwortlich für Forschung und Entwicklung, Marketing, Vertrieb und Service von Mobiltelefonen und "mobilen Kommunikationsprodukten für den Multimediabereich" sein. Die beiden Muttergesellschaften wollen eng zusammenarbeiten und das Gemeinschaftsunternehmen unterstützen.

Unter Berücksichtigung der bestehenden Produktpalette bei Mobiltelefonen von Ericsson und Sony soll das neue Unternehmen eine neue und starke Marke für zukünftige Produkte aufbauen. Die Subunternehmen für die Produktion von Ericsson-Mobiltelefonen sowie die Sony-Produktionskapazitäten sollen derzeitige und zukünftige Mobiltelefone produzieren.

Kurt Hellström, President und CEO von Ericsson soll Vorsitzender von Sony Ericsson Mobile Communications werden. Die Geschäftsführung übernimmt Katsumi Ihara, Corporate Executive President der Sony Corporation, als sein Stellvertreter fungiert Jan Wäreby, Ericsson Division Consumer Products. Sony und Ericsson schätzen, dass das neue Unternehmen etwa 3.500 Angestellte haben wird.

Golem Akademie
  1. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    24.–28. Januar 2022, virtuell
  2. PowerShell Praxisworkshop: virtueller Vier-Tage-Workshop
    21.–24. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Organisationseinheit Mobile Technology Platform wird als eigenständige Einheit bei Ericsson verbleiben und das Gemeinschaftsunternehmen mit neuesten Entwicklungen versorgen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ransomware
Jeder hat Daten, die eine Erpressung wert sind

Unbenutzbare Systeme, verlorene Daten und Schaden in Millionenhöhe: Wie ich einen Emotet-Angriff erlebt habe.
Ein Erfahrungsbericht von Lutz Olav Däumling

Ransomware: Jeder hat Daten, die eine Erpressung wert sind
Artikel
  1. Bundesservice Telekommunikation: Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow
    Bundesservice Telekommunikation  
    Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow

    Angeblich hat das Innenministerium nichts mit dem Bundesservice Telekommunikation zu tun. Doch beide teilen sich offenbar ein Bürogebäude.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Elektroautos: Volkswagen und Bosch kooperieren bei Akkuzell-Fertigung
    Elektroautos
    Volkswagen und Bosch kooperieren bei Akkuzell-Fertigung

    Den wachsenden Bedarf an Stromspeichern will Volkswagen durch eine Produktionspartnerschaft für Akkuzellen mit Bosch decken.

  3. Fahrlässige Tötung: Tesla-Fahrer wegen Unfall durch Autopilot angeklagt
    Fahrlässige Tötung
    Tesla-Fahrer wegen Unfall durch Autopilot angeklagt

    Ein Tesla-Fahrer muss sich wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht verantworten, weil zwei Menschen ums Leben kamen, als der Tesla auf Autopilot fuhr.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 WOHL HEUTE BESTELLBAR • Samsung 16GB DDR5-4800 199€ • LG OLED 55" 120Hz • Huawei MateBook 16,1" 16GB 512GB SSD 709€ • RTX 3080 12GB bei Mindfactory 1.699€ • Samsung Gaming-Monitore (u.a. G5 32" WQHD 144Hz Curved 299€) [Werbung]
    •  /