Bundeswehr startet Pilotprojekt zur Online-Beschaffung

Waren der Kategorie C sollen künftig online beschafft werden

Das Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung will künftig online Material beschaffen, um damit Zeit und Geld zu sparen. Allerdings geht es nicht um Panzer oder Granaten, sondern allenfalls um Minen für Kugelschreiber und Munition für den Tacker auf der Schreibstube. Partner bei dem Internet-Pilotprojekt ist der Online-Dienstleister cosinex.com aus Witten. Mit dem Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung (BWB) wurde vereinbart, in einer viermonatigen Testphase Waren der Kategorie C, also insbesondere Büromaterialien, online zu beschaffen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Testphase ist Teil der Initiative "Beschleunigte Einführung von Electronic Commerce in der Auftragsvergabe". Ziel ist es, die Möglichkeiten und Chancen der elektronischen Beschaffung kennen zu lernen und zu nutzen. Das BWB hatte dazu eine Vielzahl von Unternehmen aufgefordert, sich für dieses Projekt zu bewerben.

Stellenmarkt
  1. Software Developer für Anwendungen und Schnittstellen (m/w / divers)
    Continental AG, Villingen
  2. IT-Systemadministrator / Fachinformatiker (m/w/d) für IT-Support / Kundenbetreuung
    Voss IT GmbH, Norderstedt
Detailsuche

Im so genannten Business-to-Government (B2G) muss anders als beim Business-to-Business (B2B) bei der öffentlichen Auftragsvergabe das Vergaberecht beachtet und im Internet entsprechend umgesetzt werden.

Das BWB will die Erkenntnisse der Testphase für die angestrebte Einführung von Electronic Commerce nutzen. Das betrifft vor allem die Vorgänge, die bei der elektronischen Geschäftsabwicklung im Amtsbereich organisiert werden müssen und die Auslagerung von traditionellen Vorgehensweisen und Aufgaben.

Zum Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung (BWB) gehören neben dem Hauptsitz in Koblenz am Rhein weitere Dienststellen, die über das gesamte Gebiet der Bundesrepublik verteilt sind. Weitere Dienststellen gibt es in den USA, Großbritannien und Frankreich. Die wesentlichen Aufgaben dieser Bereiche sind u.a. die Entwicklung, Erprobung und Beschaffung von Wehrmaterial. Letzteres umfasst dabei alle Technikbereiche, von Land-/Luftfahrzeugen, Schiffen sowie Waffentechnik und elektronischen Geräten über Bekleidung und Medizintechnik bis zu allen Arten der Informationstechnik (Hardware, Software, Kommunikationssysteme).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krypto-Gaming
Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben

Die Gamesbranche wehrt sich bislang vehement gegen jedes neue Blockchain-Projekt. Manager und Entwickler erklären warum.
Von Daniel Ziegener

Krypto-Gaming: Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben
Artikel
  1. Mojo Lens: Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse
    Mojo Lens
    Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse

    Ein winziges Micro-LED-Display, ein Funkmodem, ein Akku - und kein Kabel: Der Chef von Mojo Lens hat seine AR-Kontaktlinse im Auge getragen.

  2. Ouca Bikes: E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder
    Ouca Bikes
    E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder

    Ouca Bikes hat ein elektrisches Lastenrad vorgestellt, das eine Zuladung von rund 250 kg transportieren kann. Das E-Bike fährt auf drei Rädern.

  3. Bill Nelson: Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm
    Bill Nelson
    Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm

    Gibt es Streit um den Mond? Nasa-Chef Bill Nelson fürchtet, dass China den Trabanten als militärischen Außenposten für sich haben möchte.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (G.Skill Trident Z Neo 32 GB DDR4-3600 149€) • The Quarry + PS5-Controller 99,99€ • Alternate (Acer Nitro QHD/165 Hz 246,89€, Acer Predator X28 UHD/155 Hz 1.105,99€) • Samsung GU75AU7179 699€ • Kingston A400 480 GB 39,99€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti 1.700€ [Werbung]
    •  /