Minolta und Fujitsu gründen Laserdrucker-Joint-Venture

F&M Imaging Technology soll Farb-Laserdrucker entwickeln

Minolta und Fujitsu, die bisher unabhängig voneinander Drucker hergestellt haben, gründen ein gemeinsames Unternehmen: Das in Tokio beheimatete Joint Venture, die F&M Imaging Technology Company, soll sich auf die Entwicklung von schnellen Farb-Laserdruckern konzentrieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Unternehmen soll am 1. Juni 2001 seine Geschäftstätigkeit aufnehmen. Es wurde gegründet, um dem steigenden Bedarf an Farbdruckern für geschäftlichen Einsatz gerecht zu werden, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung. Minolta und Fujitsu planen eine Zusammenlegung ihrer entsprechenden technologischen Mittel, um die Entwicklung von Farb-Laserdruckern mit so genanntem Tandem Druckwerk zu beschleunigen - dieses erlaubt den gleichzeitigen Druck von vier Farben mit nur einer Trommel. Die ersten F&M-Drucker sollen im Frühjahr 2002 auf den Markt kommen.

Die F&M Imaging Technology Company ist mit einem Kapital von 400 Millionen Yen ausgestattet und gehört zu 60 Prozent Minolta, die restlichen 40 Prozent hält Fujitsu.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Encrochat-Hack
"Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"

Der Anwalt Johannes Eisenberg hat sich die Daten aus dem Encrochat-Hack genauer angesehen und viel Merkwürdiges entdeckt.
Ein Interview von Moritz Tremmel

Encrochat-Hack: Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen
Artikel
  1. Kopfhörer und Lautsprecher: Bundeskartellamt verhängt Millionenstrafe gegen Bose
    Kopfhörer und Lautsprecher
    Bundeskartellamt verhängt Millionenstrafe gegen Bose

    Bose soll über viele Jahre dem Wettbewerb geschadet haben, indem Vertragshändler zur Einhaltung bestimmter Preise gedrängt wurden.

  2. Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby: Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale
    Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby
    Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale

    Die Landesmedienanstalt NRW hat zu Recht gegen drei Pornoportale mit Sitz in Zypern ein Zugangsverbot verhängt.

  3. Actionspiel: Dice veröffentlicht drittes Update für Battlefield 2042
    Actionspiel
    Dice veröffentlicht drittes Update für Battlefield 2042

    Der bislang größte Patch für Battlefield 2042 ist da. Neben Fehlerkorrekturen gibt es kleinere Optimierungen bei der Benutzeroberfläche.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G9 49" Curved QLED 240Hz 1.149€) • Spiele günstiger: PC, PS5, Xbox, Switch • Zurück in die Zukunft Trilogie 4K 31,97€ • be quiet 750W-PC-Netzteil 87,90€ • Kopfhörer von Beats & Gaming-Stühle zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /