NVidia vollendet Übernahme von 3dfx-Teilen

Überbleibsel des Konkurrenten geschluckt

Für einen Betrag von vorerst 55 Millionen US-Dollar in bar hat Grafikchip-Hersteller NVidia, genauer gesagt dessen NVidia US Investment Company getaufte Tochter, nun alle Marken, Patente und Reste des ehemaligen Konkurrenten 3dfx übernommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bereits am 15. Dezember hatten NVidia und 3dfx einen entsprechenden Kaufvertrag unterzeichnet, der nun in die Realität umgesetzt wurde. Das Unternehmen 3dfx, das den 3D-Grafikkarten-Boom für Endkunden eingeleitet hatte, existiert damit nun faktisch nicht mehr.

Kommentar:
Die Patente und die Beilegung von laufenden Rechtstreitigkeiten zwischen 3dfx und NVidia scheint bei dem Kauf das Wichtigste gewesen zu sein. Die noch recht positiv belegten Marken Voodoo und 3dfx dürften bei NVidia zumindest für die nächsten Monate - wenn nicht gar für immer - in der Versenkung verschwinden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Z 07. Feb 2006

Habe immer noch Aktien, was soll ich damit machen? Wo kann man Infos zur Firma bekommen?

Kiss Szilard 20. Okt 2003

Tja ich trauere immer noch meinen Aktien nach! Ich hab damals schon geschworen nie ein...

FISHERSZ 21. Apr 2001

Ade´3 dfx ! Egal , wie sehr sich momentan Nvidia auch im Markt festgesetzt hat , eine...

A. Späth 21. Apr 2001

Hallo. Ich denke zwar, dass der Name 3Dfx sowie die Voodoo-Karten in der Versenkung...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektroauto
ID.3-Konkurrent MG4 kommt Ende 2022 nach Europa

MG Motor bringt sein kompaktes Elektroauto MG4 Electric nach Europa. Im vierten Quartal 2022 erscheint das Fahrzeug.

Elektroauto: ID.3-Konkurrent MG4 kommt Ende 2022 nach Europa
Artikel
  1. Playstation Plus im Test: Die Ära der Spielabos ist endgültig angebrochen!
    Playstation Plus im Test
    Die Ära der Spielabos ist endgültig angebrochen!

    Mit PS Plus gibt es nun Spieleabos für (fast) alle Plattformen. Eines ist beim insgesamt guten, aber konfusen Angebot von Sony aber noch offen.
    Von Peter Steinlechner

  2. Cortex-X3, Cortex-A715, Cortex-A510 v2: ARMs Dodeca-CPUs verzichten auf 32 Bit
    Cortex-X3, Cortex-A715, Cortex-A510 v2
    ARMs Dodeca-CPUs verzichten auf 32 Bit

    Bis zu zwölf Kerne, bis zu 22 Prozent schneller und bis zu 20 Prozent effizienter: ARMs Cortex-Generation für 2022 legt kräftig zu.
    Ein Bericht von Marc Sauter

  3. Elektroautos: Tesla hat offenbar zu wenig Platz für Homeoffice-Rückkehrer
    Elektroautos
    Tesla hat offenbar zu wenig Platz für Homeoffice-Rückkehrer

    Tesla holt seine Angestellten mit Drohungen aus dem Homeoffice zurück - hat im Büro aber gar nicht genügend Platz für alle.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Top-TVs bis 57% Rabatt • PS5 bestellbar • MindStar (Palit RTX 3080 Ti 1.099€, G.Skill DDR5-5600 32GB 189€) • Lenovo 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 339,94€ • Corsair Wakü 236,89€ • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Alternate (Team Group SSD 1TB 119,90€)[Werbung]
    •  /