Spieletest: Die Sims - Party ohne Ende

Zweites Add-On für Personensimulation von Maxis

Auch ein Jahr nach seiner Veröffentlichung erfreut sich die Personensimulation "Die Sims" von Maxis weiterhin großer Beliebtheit. Nachdem mit "Die Sims - Das volle Leben" bereits im Herbst letzten Jahres ein erstes Add-On erschien, wartet nun mit "Party ohne Ende" ein weiteres Ergänzungspaket auf frohgelaunte Spielernaturen.

Artikel veröffentlicht am ,

Diesmal steht, wie der Name des Programms schon sagt, das Feiern möglichst großer Parties im Mittelpunkt des Spielgeschehens. Damit sich das biedere Sims-Wohnzimmer denn auch demnächst in eine Lust- und Lasterhöhle verwandeln kann, erhält man mit dem neuen Add-On gleich 100 neue Objekte, die das Ausrichten eines stimmungsvollen Beisammenseins zum Kinderspiel machen.

Stellenmarkt
  1. Referent für Projektmanagement mit Fokus Terminplanung und Projektsteuerung (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. SAP-Produktmanagerin/SAP-Pro- duktmanager (w/m/d)
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
Detailsuche

Screenshot #1
Screenshot #1
So darf man nun auf einen Dance-Floor zurückgreifen, auf dem die fünf neuen Tanzstile zu den jetzt integrierten Musikrichtungen Rap, Techno, Country, Beach und Disco einstudiert werden können. Wer nicht auf den Musikgeschmack seines virtuellen Egos vertraut, darf sich dabei auch selbst als DJ vergnügen. Wem das noch zu langweilig ist, dem kann vielleicht durch einen kleinen Rodeo-Ritt im Cowboy-Outfit oder durch massiven Konsum der neu gemixten Bowle geholfen werden.

Screenshot #2
Screenshot #2
Auch die anderen der insgesamt 100 neuen Gegenstände gestalten den Tagesablauf der Sims abwechslungsreicher; für den Spieler selber ändert sich grundsätzlich aber nichts: Dem genialen Gameplay werden auch mit dem zweiten Add-On kaum signifikante Neuerungen hinzugefügt.

Fazit:
Nicht gerade atemberaubend neu, was Electronic Arts hier bietet, aber durchaus unterhaltsam: Exotische Tänzerinnen, Partyservice, wilde Techno-Raves - es gibt kaum ein Partyhighlight, mit dem das neue Add-On nicht aufwartet. Für eifrige Sims-Spieler also eine willkommene Abwechslung, wenn auch in spielerischer Hinsicht prinzipiell nichts Neues geboten wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nextbox von Nitrokey im Test
Die eigene Cloud im Wohnzimmer

Mit der Nextbox hat Nitrokey eine Cloud für zu Hause entwickelt, um die man sich nicht kümmern muss. Dafür kann man sie auf der ganzen Welt erreichen.
Ein Test von Moritz Tremmel

Nextbox von Nitrokey im Test: Die eigene Cloud im Wohnzimmer
Artikel
  1. Pornografie: Hostprovider soll Xhamster sperren
    Pornografie
    Hostprovider soll Xhamster sperren

    Medienwächter haben den Hostprovider von Xhamster ausfindig gemacht. Dieser soll das Pornoportal für deutsche Nutzer sperren.

  2. Zusammenarbeit mit Ford: Hermes erprobt Zustellung mit autonomen Lieferfahrzeug
    Zusammenarbeit mit Ford
    Hermes erprobt Zustellung mit autonomen Lieferfahrzeug

    Das Lieferfahrzeug soll quasi neben den Hermes-Zustellern herfahren. Daraus werden dann die Pakete entnommen.

  3. Prime Day 2021 bei Amazon - das sind die Highlights
     
    Prime Day 2021 bei Amazon - das sind die Highlights

    Lange haben wir gewartet, jetzt ist es so weit: Der Prime Day 2021 ist gestartet und bietet millionenfache Angebote aus allen Kategorien.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon Prime Day • SSDs (u. a. Crucial MX500 1TB 75,04€) • Gaming-Monitore • Switch Lite 174,99€ • Fire TV Stick 4K 28,99€ • Bosch Professional • Dualsense + Pulse 3D Headset 139,99€ • HyperX Cloud II 51,29€ • Apple-Produkte (u. a. iPhone 12 128GB 769€) • Fernseher [Werbung]
    •  /