Neuer Yahoo-Chef kommt von Warner

Terry S. Semel wird neuer Chairman und CEO von Yahoo

Gut einem Monat nachdem Yahoo-Chef Tim Koogle seinen Rücktritt als CEO von Yahoo ankündigte, hat man nun einen neuen gefunden: Terry S. Semel heißt er und kommt als Chairman und Chief Executive Officer (CEO) zum 1. Mai zu Yahoo. Tim Koogle bleibt Yahoo als Vice Chairman bis zum August erhalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Terry S.Semel
Terry S.Semel
Semel war zuvor 24 Jahre bei Warner Bros. tätig, zuletzt als Chairman und Co-CEO. Zusammen mit Robert Daly war er maßgeblich an der Entwicklung von Warner Bros. zu einem der größten Medienunternehmen der Welt beteiligt. Während seiner Zeit bei Warner Bros. wuchs der Umsatz des Unternehmens von einer Milliarde US-Dollar auf etwa 11 Milliarden US-Dollar im Jahr.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler / Inhouse Consultant (m/w/d)
    Peters Unternehmensgruppe GmbH & Co. KG, Moers
  2. Anwendungsentwickler SAP ABAP (m/w/d)
    Privatbrauerei ERDINGER Weißbräu Werner Brombach GmbH, Erding
Detailsuche

Vor seiner Tätigkeit bei Warner Bros. war Semel als President von Walt Disney's Theatrical Distribution Division und davor in gleicher Position bei CBS tätig. Semel ist derzeit Mitglied im Board of Directors der Polo Ralph Lauren Corporation, der Revlon Inc. und des Guggenheim Museums.

Semel kaufte zum Einsteig eine Million Yahoo-Aktien über ein Private Placement.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektromobilität
BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden

Reichweite ist für BMW wichtig, aber nicht am wichtigsten. Eine Rekordjagd nach immer mehr Kilometern sehen die Entwickler nicht vor.

Elektromobilität: BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden
Artikel
  1. Telekom: Vodafone will unseren Glasfaserausbau bremsen
    Telekom
    Vodafone will "unseren Glasfaserausbau bremsen"

    Vodafone habe den eigenen Glasfaserausbau kürzlich für beendet erklärt und nehme den Spaten nicht in die Hand, erklärte die Telekom.

  2. Chorus angespielt: Automatischer Arschtritt im All
    Chorus angespielt
    Automatischer Arschtritt im All

    Knopfdruck, Teleport hinter Feind, Abschuss: Das Weltraumspiel Chorus will mit Story, Grafik und Ideen punkten. Golem.de hat es angespielt.
    Von Peter Steinlechner

  3. Lightning ade: EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben
    Lightning ade  
    EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben

    Die EU-Kommission will eine einheitliche Ladebuchse einführen. USB-C soll zum Aufladen aller möglichen Kleingeräte verwendet werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 27" WQHD 144Hz 260,91€ • Alternate-Deals (u. a. Acer Nitro 27" FHD 159,90€) • Neuer Kindle Paperwhite Signature Edition vorbestellbar 189,99€ • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital mit FIFA 22 bei o2 bestellbar [Werbung]
    •  /