Fujitsu PC stellt Stift-PC der nächsten Generation vor

Stylistic 3500 soll den Desktop ersetzen

Die Fujitsu PC Corporation (FPC) hat in den USA mit dem Stylistic 3500 einen neuen, mobilen High-Performance-Computer vorgestellt. Der auf Standard-PC-Komponenten basierende Stift-PC soll sich auch als Desktop-Ersatz eignen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Stift-PC Stylistic 3500 besitzt ein 10,4"-TFT-SVGA-Outdoor-Display, das auch bei Sonnenlicht passabel lesbar sein soll. Alternativ liefert Fujitsu aber auch einen normalen XGA-"Indoor-only"-Bildschirm.

Stylistic 3500
Stylistic 3500
Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker (m/w/d)
    ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH, Hagen
  2. Application Supporter (*gn)
    VIER GmbH, Hannover, Karlsruhe, Berlin
Detailsuche

Ausgestattet ist der Stylistic 3500 mit einem 500-MHz-Celeron-Prozessor, einer 15-GByte-Festplatte und satten 256 MByte Speicher. Das Gewicht des Gerätes liegt bei knapp 1,5 kg, der Lithium-Ionen-Akku soll vier Stunden durchhalten.

Den Anschluss an seine Umgebung findet der Stylistic über ein eingebautes 56K-V.90-Modem oder den integrierten 10/100-Base-TX-Ethernet-Adapter. Zudem steht ein PC-Card-Slot zur Verfügung. Außerdem bietet Fujitsu vier verschiedene Docking-Stations an. Das Angebot reicht von einem "Mini-Dock", über ein "High-Usage-Dock" und eine Cradle in Form einer Wandhalterung bis zum portablen Port-Replikator.

Als Betriebssystem stehen Windows 98 Second Edition und Windows 2000 Professional bzw. Windows NT 4.0 Workstation zur Auswahl. Das Gerät soll weltweit durch Partner der Fujitsu Corporation zum Preis von 3.899,- DM erhältlich sein und richtet sich in erster Linie an Unternehmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ultiman 06. Jun 2002

is nich teuer, den st3400x gibs schon für 1011 € ,-

info@leipzig... 17. Apr 2001

und Haus??

pike 17. Apr 2001

und vor allem warum kein Bluetooth, Wlan oder HomeRF? pike



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amtlicher Energiekostenvergleich  
Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom

Vom 1. Oktober an müssen große Tankstellen einen Energiekostenvergleich aushängen. Dabei schneiden Elektroautos derzeit am besten ab.

Amtlicher Energiekostenvergleich: Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom
Artikel
  1. 600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
    600 Millionen Euro
    Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

    Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

  2. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  3. Jelly Scrolling: iPad mini 6 mit Wackelpudding-Scrolling
    Jelly Scrolling
    iPad mini 6 mit Wackelpudding-Scrolling

    Das neue iPad Mini 6 macht bei einigen Anwendern sichtbare Probleme. Beim Scrollen hinkt eine Bildschirmhälfte hinterher.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (u. a. DeepCool Matrexx 55 V3 ADD-RGB WH 49,98€) • Thunder X3 TC5 145,89€ • Toshiba Canvio Desktop 6 TB ab 99€ • Samsung 970 EVO Plus 2 TB 208,48€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • WISO Steuer-Start 2021 10,39€ • Samsung Odyssey G7 499€ [Werbung]
    •  /