Abo
  • IT-Karriere:

Handspring bleibt PalmOS treu

Lizenzvertrag für die Verwendung von PalmOS verlängert

Wie Palm heute bekannt gab, hat Handspring die Lizenzvereinbarung über die Nutzung von PalmOS in einem neuen Vertrag verlängert und darf bis zum April 2009 Produkte entwickeln und verkaufen, die als Basis das PDA-Betriebssystem PalmOS verwenden.

Artikel veröffentlicht am ,

"Außerdem garantiert es, dass Palm und Handspring weiterhin zusammen arbeiten können, um das PalmOS zu verfeinern und zu erweitern, so dass es den Ansprüchen des rapide wachsenden Mobile-Computing-Marktes gewachsen ist", sagte Jeff Hawkins, der Chairman und Chief Product Officer von Handspring, zu dem neuen Vertrag. Über die Höhe der Lizenzzahlungen wurde Stillschweigen vereinbart, so dass dazu keine Zahlen bekannt wurden.

Stellenmarkt
  1. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

In letzter Zeit tauchten Gerüchte auf, dass Handspring sich von PalmOS abwenden will. Basis dieser Vermutungen waren falsch verstandene Interview-Fetzen von Donna Dubinsky, President und CEO von Handspring. Durch diese Gerüchte sah sich der Chairman und Chief Product Officer von Handspring, Jeff Hawkins, kürzlich gezwungen, dies in einem weiteren Interview aus der Welt zu räumen.

Der erste Lizenzvertrag für die Nutzung von PalmOS wurde von Handspring im November 1998 unterzeichnet und läuft nach fünf Jahren im November 2003 aus. Der neu unterzeichnete Vertrag sieht vor, dass auch nach 2009 die dann aktuelle PalmOS-Version bei Bedarf für weitere zwei Jahre von Handspring verwendet werden darf.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Age of Wonders: Planetfall für 39,99€, Imperator: Rome für 23,99€, Stellaris für 9...
  2. (aktuell u. a. Acer One 10 Tablet-PC für 279,00€, Asus Zenforce Handy für 279,00€, Deepcool...
  3. 799,00€ (Bestpreis!)
  4. 1.199,00€

Folgen Sie uns
       


E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse - Bericht

Die Ingolstädter Firma E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse. Golem.de hat sich die Umrüstung vorführen lassen.

E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse - Bericht Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

    •  /