Designpreis für Magdeburger Computergrafiker

Verbesserte Einbettung von Texten in Grafiken

Vier Informatiker der Magdeburger Otto-von-Guericke-Universität haben mit ihrem Konferenzbeitrag zur 1. Fachübergreifenden Konferenz "Mensch & Computer 2001" in Bad Honnef gemeinsam den mit 2.000 DM dotierten Zweiten Designpreis gewonnen. Die Konferenz widmete sich der Förderung benutzerorientierter Gestaltung und Anwendung der Computertechnologie.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Wissenschaftler um Professor Thomas Strothotte vom Institut für Simulation und Graphik präsentierten ihr Projekt, das sich mit der Einbettung von Texten in Computerbilder beschäftigte. Der Text wird bei diesem Verfahren in die grafische Darstellung des Objektes eingebettet und passt sich dessen Form an, im Gegensatz zu herkömmlichen Beschriftungen, die von dem bezeichneten Objekt getrennt platziert werden.

Stellenmarkt
  1. Business Analyst Bestands- und Vertriebssysteme (m|w|d)
    ADAC Versicherung AG, München
  2. DevOps Engineer für Softwareentwicklung, Informatiker / Fachinformatiker (w/m/d)
    energy & meteo systems GmbH, Oldenburg
Detailsuche

Damit wird die vorhandene Fläche wesentlich besser ausgenutzt, was insbesondere bei sehr kleinen Darstellungsflächen, wie beispielsweise auf dem Display von Handys, von großem Vorteil ist. Darüber hinaus wird die räumliche Trennung von Objekt und zugehöriger Beschriftung aufgehoben, was die Abbildung verständlicher macht. Der Konferenzbeitrag wurde von dem Promotionsstudenten Wallace Chigona vorgetragen und vermittelte zugleich einen Einblick in seine Dissertation.

Wallace Chigona kam als Stipendiat des Deutschen Akademischen Austauschdienstes vor nunmehr drei Jahren nach Magdeburg, um seine wissenschaftliche Arbeit unter Betreuung von Professor Strothotte fortzusetzen. Zuvor hatte er den Master of Science an der University of Waikato in Neuseeland erworben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Playstation Plus im Test
Die Ära der Spielabos ist endgültig angebrochen!

Mit PS Plus gibt es nun Spieleabos für (fast) alle Plattformen. Eines ist beim insgesamt guten, aber konfusen Angebot von Sony aber noch offen.
Von Peter Steinlechner

Playstation Plus im Test: Die Ära der Spielabos ist endgültig angebrochen!
Artikel
  1. Elektroautos: Tesla hat offenbar zu wenig Platz für Homeoffice-Rückkehrer
    Elektroautos
    Tesla hat offenbar zu wenig Platz für Homeoffice-Rückkehrer

    Tesla holt seine Angestellten mit Drohungen aus dem Homeoffice zurück - hat im Büro aber gar nicht genügend Platz für alle.

  2. Versionskontrolle: Git 2.37 beschleunigt Arbeit mit Teil-Repositorys
    Versionskontrolle
    Git 2.37 beschleunigt Arbeit mit Teil-Repositorys

    Das Werkzeug Git unterstützt bereits Teil-Check-outs. Mit dem Sparse-Index soll dies noch schneller werden.

  3. Wechsel zu Chat: Google schließt Hangouts im November
    Wechsel zu Chat
    Google schließt Hangouts im November

    Ende 2022 ist Schluss mit Hangouts, Google schließt einen weiteren Chat-Dienst. Nutzer werden automatisch zu Google Chat transferiert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Top-TVs bis 57% Rabatt • MindStar (Palit RTX 3080 Ti 1.099€, G.Skill DDR5-5600 32GB 189€) • Lenovo 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 339,94€ • Corsair Wakü 236,89€ • Razer Viper V2 Pro günstig wie nie: 144,74€ • Alternate (Team Group SSD 1TB 119,90€, HTC VR-Brillen ab 365€)[Werbung]
    •  /