IBM bringt Mozilla für OS/2

Web-Browser unterstützt Java 2 und Flash

Ab sofort bietet IBM den Open-Source-Browser Mozilla auch in einer Version für das IBM-Betriebssystem OS/2 an, verteilt diesen aber nur gegen Gebühr. Über mozilla.org bekommt man aber auch eine kostenlose Version des Browsers.

Artikel veröffentlicht am ,

Wer den Browser über IBM beziehen möchte, muss entweder den "Passport Advantage with Software" oder den "IBM Software Choice" abonniert haben. Anscheinend stammt diese Browser-Version aus den IBM-Labors, denn der OS/2-Bereich (warpzilla) auf mozilla.org wurde das letzte Mal Ende Februar aktualisiert. Von einer fertigen OS/2-Portierung ist dort keine Rede.

Stellenmarkt
  1. SAP-Basis-Administrator (m/w/d)
    Bayerische Versorgungskammer, München
  2. Entwicklungsingenieur (m/w/d) für Stellwerke
    Thales Deutschland GmbH, Ditzingen
Detailsuche

Die Funktionen von Mozilla für OS/2 entsprechen offenbar den Versionen für Windows, MacOS und Linux. Laut IBM beruht die aktuelle Mozilla-Version auf der Version 6.01 von Netscape und greift damit noch nicht auf die Neuerungen von Mozilla 0.81 zurück.

Der IBM-Browser versteht HTML 4.0, DHTML, XML 1.0, JavaScript 1.5 und CSS1. Als Weiteres steht der Support von Java 2, DOM 1.0 und SSL 3.1 (128 Bit) auf dem Pflichtenheft. Zudem enthält die Software einen Flash-Player, um entsprechende Animationen abzuspielen.

Die IBM-Mozilla-Portierung läuft auf OS/2 Warp 4, OS/2 Warp Server for e-business und IBM WorkSpace On-Demand.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Peter 14. Sep 2004

Inzwischen sind weitere 3 Jahre ins Land gegangen, und OS/2 erfreut sich noch immer...

Jan 06. Apr 2001

OS/2 läuft zwar aus, es ist bei IBM allerdings üblich, daß auch abgekündigte Produkte...

Torsten 06. Apr 2001

Ich war früher grosser OS/2-Anhänger und wundere mich, nach den offiziellem Bekanntgeben...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Retro Computing: Lotus 1-2-3 auf Linux portiert
    Retro Computing
    Lotus 1-2-3 auf Linux portiert

    Das Tape-Archiv eines BBS mit Schwarzkopien aus den 90ern lädt Google-Entwickler Tavis Ormandy zum Retro-Hacking ein.

  2. Übernahme: Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um
    Übernahme
    Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um

    Die US-Regierung sieht Twitter als Wiederholungstäter bei Datenschutzverstößen und Elon Musk will sich das Geld für die Übernahme nun anders besorgen.

  3. Heimnetze: Die Masche mit dem Nachbarn
    Heimnetze
    Die Masche mit dem Nachbarn

    Heimnetze sind Inseln mit einer schmalen und einsamen Anbindung zum Internet. Warum eine Öffnung dieser strengen Isolation sinnvoll ist.
    Von Jochen Demmer

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Mindstar (u. a. Palit RTX 3050 Dual 319€, MSI MPG X570 Gaming Plus 119€ und be quiet! Shadow Rock Slim 2 29€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) • Viewsonic-Monitore günstiger • Alternate (u. a. Razer Tetra 12€) • Marvel's Avengers PS4 9,99€ • Sharkoon Light² 200 21,99€ [Werbung]
    •  /