Spieletest: Black & White - Ein göttliches Vergnügen

Das vermeintlich beste Spiel aller Zeiten im Test

Endlich hat das Warten ein Ende: Das von Designer-Legende Peter Molyneux erdachte und von seinen Lionhead-Studios entwickelte Black & White ist nach unzähligen Termin-Verschiebungen nun tatsächlich erschienen. Und wie zumeist bei derartigen, im Vorfeld all zu sehr glorifizierten Projekten gilt auch hier: Es ist nicht alles Gold, was glänzt.

Artikel veröffentlicht am ,

Seit 4. April erhältlich
Seit 4. April erhältlich
Über die Hintergrundgeschichte wurde bereits so viel geschrieben, dass wohl beinahe jeder schon vor dem Spielen weiß, was ihn erwartet. Und das ist durchaus nicht wenig, schließlich übernimmt man hier nichts Geringeres als die Rolle eines Gottes, der, wie es sich für eine Person der himmlischen Kaste gehört, natürlich allmächtig ist und sein Reich somit nach eigenem Gutdünken umgestalten kann.

Allerdings ist das zu Beginn noch keine sehr spektakuläre Angelegenheit, schließlich ist der Einflussbereich am Anfang auf einen sehr kleinen Ausschnitt der Welt beschränkt, außerhalb der eigenen Machtgrenzen versagt die göttliche Kraft. Ein Ausbau des Gebietes hat also oberste Priorität, und an diesem Punkt dürfte sich für den einen oder anderen die erste Enttäuschung einstellen.

Screenshot #1
Screenshot #1
Entgegen allen anders lautenden Beteuerungen, wie revolutionär neu das Spielkonzept von Black & White wäre, hat man es hier prinzipiell nämlich mit nichts anderem als einem Aufbau-Strategiespiel zu tun. Allerdings wahrscheinlich mit dem ausgefallensten und kreativsten, das man bisher spielen durfte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Black & White - Ein göttliches Vergnügen 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6.  


Braindead 09. Apr 2001

Dann kauf es nicht ;-)

mario 09. Apr 2001

Hi, wenn es nur halb so süchtig macht wie Poplous auf dem Amiga und nur annähernd die...

Krisko 09. Apr 2001

Was sind das denn für schräge Methoden? Nicht daß ich Raubkopien gutheißen will, aber wer...

Protagonist 07. Apr 2001

Moin Ihrs! Wollte nur mal darauf hinweisen, dass Black and White sich - falls es von...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kernnetz
Telekom wechselt Cisco-Router im zentralen Backbone aus

Die Deutsche Telekom hat einen besseren Cisco-Router in ihrem zentralen Backbone installiert. Der erreicht 260 TBit/s und wirft Fragen zur IT-Sicherheit auf.

Kernnetz: Telekom wechselt Cisco-Router im zentralen Backbone aus
Artikel
  1. Geekbench & GFXBench: Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max
    Geekbench & GFXBench
    Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max

    Das Apple Silicon schneidet gut ab: Der M1 Max legt sich tatsächlich mit einer Geforce RTX 3080 Mobile und den schnellsten Laptop-CPUs an.

  2. Ladenetz: Tesla will Supercharger-Netz in zwei Jahren verdreifachen
    Ladenetz
    Tesla will Supercharger-Netz in zwei Jahren verdreifachen

    Tesla hat verkündet, sein Supercharger-Netzwerk zum Laden von Elektroautos deutlich auszubauen.

  3. Segway: Mecha-Kit verwandelt Scooter in Geschützturm mit Kanonen
    Segway
    Mecha-Kit verwandelt Scooter in Geschützturm mit Kanonen

    Segway-Ninebot hat ein Addon für seinen E-Scooter veröffentlicht. Das macht aus dem Gefährt einen bewaffneten Kampfroboter für Kinder.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • HP Herbst Sale bei NBB: Bis zu 500€ Rabatt auf Gaming-Notebooks, Monitore uvm. • Kingston RGB 32GB Kit 3200 116,90€ • LG OLED48A19LA 756,29€ • Finale des GP Anniversary Sales • Amazon Music 3 Monate gratis • Saturn Gutscheinheft: Direktabzüge und Zugaben [Werbung]
    •  /