• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: Black & White - Ein göttliches Vergnügen

Screenshot #2
Screenshot #2
Zunächst ist man denn auch mit dem Ausbau einer ersten Siedlung beschäftigt, denn Gott ist man nicht einfach so: Die Mächtigkeit der eigenen Person ist das Ergebnis der Verehrung des eigenen Volkes. Will man also Magie anwenden oder der Umgebung einen anderen Anstrich geben, sollte man vorher möglichst viele Einwohner der großen Welt auf seine Seite gebracht haben. Sobald diese sich nämlich zum Tempel begeben und der Spielerpersönlichkeit ihre Aufwartung machen, steigen Einfluss und Möglichkeiten.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum München
  2. DATAGROUP Köln GmbH, verschiedene Standorte

Wie man die Herzen der kleinen Kreaturen gewinnt, ist dabei frei nach Ermessen des Spielers lösbar: Wer sich als guter Gott gibt und die Erdenmenschen mit schönem Wetter und fürsorglicher Behandlung verwöhnt, kann ebenso ans Ziel seiner Träume gelangen wie der, der durch Gewaltherrschaft und Tyrannei Angst und Schrecken über die arglosen Einwohner bringt.

Natürlich gibt es noch unzählige Abstufungen zwischen absolut böse und schleimig-lieb; kleinere Quests und Aufgaben sorgen dafür, dass der Spieler früher oder später seine wahre Identität preisgeben muss. Gleich zu Beginn wartet eine Aufgabe, die sich wie auch der Rest des Spieles auf vielfältige Art und Weise lösen lässt: Eine Bewohnerin fleht zu Gott, dass er ihren Bruder, der krank im Wald liegt, erretten möge. Als Gegenleistung verspricht sie ein Geschenk aus ihrer Hütte, das zum Fortkommen im Spiel dringend benötigt wird.

Molyneux selbst offenbarte kürzlich in einer Präsentation drei der hier möglichen Handlungsschritte: Ein guter Mensch würde an dieser Stelle zweifellos zur Rettung des Familienmitgliedes eilen, ein gleichgültiger hingegen die Schultern zucken und mit einem kleinen Wink der "göttlichen Hand", die als Spielsymbol fungiert, die Hütte der Dame einreißen und sich des Geschenkes selber ermächtigen. Die absolut böseste Methode wäre natürlich, der Dame das Leben zu nehmen und den Leichnam dem kranken Bruder vorzusetzen, so dass dieser vor Schreck ebenso das Zeitliche segnet. Wie ausgefallen die Pläne des Spielers auch sein mögen, Black & White scheint auf jeden Spielertyp vorbereitet zu sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: Black & White - Ein göttliches VergnügenSpieletest: Black & White - Ein göttliches Vergnügen 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,86€
  2. (-67%) 7,59€
  3. (u. a. FIFA 20 für 27,99€, Dragon Ball Z Kakarot für 46,89€, Rainbow Six: Siege Deluxe für 8...

Braindead 09. Apr 2001

Dann kauf es nicht ;-)

mario 09. Apr 2001

Hi, wenn es nur halb so süchtig macht wie Poplous auf dem Amiga und nur annähernd die...

Krisko 09. Apr 2001

Was sind das denn für schräge Methoden? Nicht daß ich Raubkopien gutheißen will, aber wer...

Protagonist 07. Apr 2001

Moin Ihrs! Wollte nur mal darauf hinweisen, dass Black and White sich - falls es von...


Folgen Sie uns
       


Patrick Schlegels Visitenkarte spielt Musik und würfelt

Eine Visitenkarte muss nicht immer aus langweiligem Papier sein. Patrick Schlegels Visitenkarte hat einen USB-Speicher, spielt Musik und kann würfeln.

Patrick Schlegels Visitenkarte spielt Musik und würfelt Video aufrufen
Disney+: Surround-Ton nur auf drei Fire-TV-Modellen
Disney+
Surround-Ton nur auf drei Fire-TV-Modellen

Disney+ bietet auf den meisten Fire-TV-Modellen nur Stereoklang.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Die Simpsons erscheinen im Mai im korrekten Seitenverhältnis
  2. Disney+ im Nachtest Lücken im Sortiment und technische Probleme
  3. Telekom-Kunden Verzögerungen bei der Aktivierung für Disney+

Gesetzentwurf zum Leistungsschutzrecht: Acht Wörter sollen reichen
Gesetzentwurf zum Leistungsschutzrecht
Acht Wörter sollen reichen

Auszüge von mehr als acht Wörtern sollen beim Leistungsschutzrecht lizenzpflichtig werden, von Vorschaubildern ist keine Rede mehr.
Von Justus Staufburg

  1. Medienstaatsvertrag Droht wirklich das Ende des Urheberrechts?
  2. Leistungsschutzrecht Drei Wörter sollen ...
  3. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein

Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
Bodyhacking
Prothese statt Drehregler

Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
Ein Interview von Tobias Költzsch


      •  /