SAP und Yahoo kooperieren bei Unternehmensportalen

Neue Maßstäbe hinsichtlich Inhalt, Skalierbarkeit und Integration

Die SAP AG und Yahoo wollen gemeinsam eine Unternehmensportal-Lösung liefern. Mit modernster Technologie soll das Gemeinschaftsprodukt ein breites Spektrum von Anwendern ansprechen und ihnen zu mehr Effizienz und Produktivität verhelfen.

Artikel veröffentlicht am ,

Unternehmensportale dienen Mitarbeitern, Kunden und Partnern als universelle Oberfläche, über die sie auf alle für ihre Tätigkeit relevanten internen und externen Informationen, Anwendungen und Services zugreifen können. SAP und Yahoo wollen das gemeinsame Unternehmensportal sowohl direkt als auch über ihre indirekten Vertriebskanäle vermarkten. Die neu gegründete SAP-Tochter SAP Portals soll zusammen mit SAP und Yahoo die Entwicklung der gemeinschaftlichen Unternehmensportal-Lösung vorantreiben.

Stellenmarkt
  1. Informatiker*in als SAP-Anwendungsentwickler*in/- SAP-Berater*in
    Max-Planck-Institut für Plasmaphysik, Garching
  2. 1st and 2nd Level Support Specialist (m/w/d)
    BCG Platinion, München
Detailsuche

Das Unternehmensportal von SAP und Yahoo werde inhaltlich, funktional und im Umfang mit den Anforderungen des Unternehmens wachsen, so die Unternehmen. Dem Benutzer dient es als Ausgangspunkt, von dem aus er auf Informationen, Anwendungen und Services von SAP, Yahoo und Drittanbietern zugreifen kann. Dazu gehören E-Business-Anwendungen, Internet-Handelsbörsen, betriebsinterne Informationen sowie allgemeine redaktionelle Inhalte.

"Die Kooperationsvereinbarung stärkt unsere Position auf dem Markt für Unternehmensportale und wertet unsere bereits sehr erfolgreiche Yahoo-Internet-Plattform weiter auf", so Tim Koogle, noch Vorstandsvorsitzender und Hauptgeschäftsführer von Yahoo. "In der Zusammenarbeit mit der SAP sehen wir eine hervorragende Gelegenheit, unsere Plattform zu erweitern und durch Bündelung der Vertriebskanäle unsere Kundenbasis auszubauen."

"Das Unternehmensportal von SAP und Yahoo ist sofort einsatzbereit und hinsichtlich Inhalt, Skalierbarkeit und Integration das Beste, was der Markt derzeit zu bieten hat", verspricht Hasso Plattner, Vorstandssprecher der SAP AG. "Diese Lösung kombiniert einfache Bedienbarkeit mit einer Fülle von Inhalten und Funktionalität."

Golem Karrierewelt
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
  2. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14./15.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Nicht nur Mitarbeiter, sondern auch externe Partner wie Kunden, Lieferanten oder Aktionäre sollen über das Unternehmensportal in die sie betreffenden Vorgänge eingebunden werden können. Die Inhalte lassen sich an die jeweilige Rolle und den individuellen Stil des Nutzers anpassen. So seien exakt die Daten und Dienste enthalten, die für den Einzelnen relevant sind. Dies beinhaltet unter anderem auch externe Inhalte von Börsennachrichten über elektronische Marktplätze bis zu betriebsübergreifenden Planungswerkzeugen.

Die SAP steuert dazu Applikationen und Services für das E-Business bei; SAP Portals liefert rollenspezifisch aufbereitete Informationen, Auswertungsinstrumente, Portaldienste und integriert Software anderer Anbieter; Yahoo! stellt die globale Internetplattform bereit und erschließt den Zugang zu redaktionellen Inhalten und benutzerspezifischen Zusatzoptionen.

Das Unternehmensportal von SAP und Yahoo kann sowohl per Browser am PC als auch über mobile Endgeräte benutzt werden. Alle Anwendergruppen verfügen damit überall und jederzeit über einen gesicherten Zugriff auf ihr informationstechnisches Arbeitsumfeld - ob an öffentlichen Terminals, per Laptop oder über Netzrechner in einer beliebigen Niederlassung ihres Unternehmens.

Das Unternehmensportal von SAP und Yahoo soll ab dem zweiten Quartal 2001 erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Erdbeben und Vulkanausbrüche
Glasfaserkabel als Frühwarnsystem

Seismografen registrieren Bodenbewegungen, Glasfasern können das aber besser. Forscher hoffen, mit ihnen Erdbeben und Vulkanausbrüche besser vorhersagen zu können.
Ein Bericht von Werner Pluta

Erdbeben und Vulkanausbrüche: Glasfaserkabel als Frühwarnsystem
Artikel
  1. Visual Studio Code im Web mit Gitpod: Ein Gewinn für jede Tool-Sammlung
    Visual Studio Code im Web mit Gitpod
    Ein Gewinn für jede Tool-Sammlung

    Helferlein Der Code-Editor Visual Studio Code erobert den Browser und die Remote-Arbeit - und das Kieler Unternehmen Gitpod ist mit seiner Lösung ganz vorne mit dabei.
    Von Kristof Zerbe

  2. Gigaset GL7: Neues Klapphandy mit KaiOS und Sicherheitsfunktion
    Gigaset GL7
    Neues Klapphandy mit KaiOS und Sicherheitsfunktion

    Das GL7 von Gigaset ist ein klassisches Klapphandy, auf dem auch moderne Apps wie Whatsapp und Google Maps laufen.

  3. Memory Sanitizer: Neues Kernel-Werkzeug findet 300 Speicherfehler
    Memory Sanitizer
    Neues Kernel-Werkzeug findet 300 Speicherfehler

    Trotz Compilerwarnungen und -Werkzeuge gibt es weiter neue Speicherfehler im Linux-Kernel. Ein Memory Sanitizer soll das zum Teil verhindern.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • HP HyperX Gaming-Headset -40% • Corsair Wakü 234,90€ • Samsung Galaxy S20 128GB -36% • Audible -70% • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 948€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • Cooler Master 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ [Werbung]
    •  /