Sega Europe lagert Vertrieb von Dreamcast-Produkten aus

Bigben Interactive als EU-Distributor

Im Rahmen seiner Neuausrichtung wird Sega Europe in Zukunft den Vertrieb seiner Dreamcast-Produkte dem Distributor Bigben Interactive (BBI) übergeben. Die eigene Vertriebsabteilung wird in Kürze gänzlich aufgelöst.

Artikel veröffentlicht am ,

Sega wird weiterhin die Verantwortung für Consumer-Marketing, Produktsupport und den gesamten Kundendienst behalten. BBI wird für den Vertrieb von Hardware, Software und Zubehör verantwortlich sein, auch wenn die genaue Art der Zuständigkeit vom Markt abhängt.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Android TK App (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) im Referat Z 15 "Objekt- und Geheimschutz, Informationssicherheit"
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Bonn
Detailsuche

"Sega will sicherstellen, dass Dreamcast weiterhin lückenlos vertrieben wird, damit die Kunden in den Genuss des für dieses Jahr geplanten erstklassigen Software-Line-ups kommen können", erklärte Kazutoshi Miyake, COO von Sega Europe dazu. Zu den 2001 für Europa angekündigten Dreamcast-Spielen zählen Virtua Tennis 2, Crazy Taxi 2, Sonic Adventure 2 und Confidential Mission.

Im Bereich Dreamcast-Zubehör ist unterdessen nur noch wenig Neues zu erwarten: Laut Sega-Deutschland-Pressesprecherin Tina Sakowski wird das ursprünglich geplante Angebot stark eingeschränkt werden, es wird also immer unwahrscheinlicher, dass der für Deutschland noch nicht angekündigte Breitbandadapter oder die Bildtelefonie-Lösung DreamEye hier zu Lande jemals erscheinen werden.

BBI ist hundertprozentiger Eigentümer von Firmen in Frankreich (Bigben Interactive), Großbritannien (Planet Distribution), den Benelux-Ländern (Atoll Soft) und Deutschland (BBI GmbH).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


WE TELL YOU WHY! 28. Apr 2001

Mehr Informationen zu SEGA und dem Dreamcast - Niedergang ab sofort bei WTY.NET We Tell...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Studie VW ID.Aero vorgestellt
Elektrischer Passat soll 620 km weit kommen

Nach der elektrischen Kompaktklasse und SUVs legt VW nun mit einer Limousine nach. Die Studie ID.Aero erinnert sehr stark an ein Verbrennermodell.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Studie VW ID.Aero vorgestellt: Elektrischer Passat soll 620 km weit kommen
Artikel
  1. Vitali Klitschko: Zweifel an Giffeys Deepfake-These
    Vitali Klitschko
    Zweifel an Giffeys Deepfake-These

    Die Berliner Staatskanzlei spricht von einem Deepfake beim Gespräch zwischen Bürgermeisterin Franziska Giffey und dem falschen Klitschko. Nun gibt es eine neue These.

  2. E-Parktower: Die Ladelösung nach dem Paternoster-Prinzip
    E-Parktower
    Die Ladelösung nach dem Paternoster-Prinzip

    Um eine ausreichende Ladeinfrastruktur für Elektroautos aufzubauen, könnten auch unkonventionelle Lösungen hilfreich sein.

  3. Fernverkehr: Daimler plant Wasserstoff-Lkw mit 1000 Kilometern Reichweite
    Fernverkehr
    Daimler plant Wasserstoff-Lkw mit 1000 Kilometern Reichweite

    Zusätzlich zu Elektro-LKW mit Akkus plant Daimler Truck auch Antriebe mit Brennstoffzelle. Daimler kooperiert dafür unter anderem mit Volvo.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung SSD 1TB mit Kühlkörper (PS5-komp.) günstig wie nie: 127,73€ • MSI 32" WQHD 165 Hz günstig wie nie: 399€ • Saturn-Fundgrube: Restposten zu Top-Preisen • MindStar (AMD Ryzen 9 5900X 375€, Gigabyte RX 6900 XT 895€) • Samsung Galaxy Watch 4 Classic 46 mm 205€ [Werbung]
    •  /