Ghost Enterprise Edition in neuer Version

Ghost 7.0 mit inkrementellem Backup

Symantec bringt in den USA das Imaging-Programm Ghost in der Enterprise Edition in der Version 7.0 auf den Markt. Die neue Version besitzt jetzt die Möglichkeit, inkrementelle Backups anzulegen und Benutzer-Einstellungen auf einen anderen PC zu übertragen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit einer so genannten "User Migration" überträgt Ghost 7.0 Anwenderdaten wie Desktop-Einstellungen, eigene Verzeichnisse und spezielle Anwenderdateien auf einen anderen PC-Arbeitsplatz, so dass dort in kurzer Zeit eine identische Arbeitsumgebung vorliegt. Alle Veränderungen seit dem Anlegen der letzten Image-Datei lassen sich nun mit einem inkrementellen Backup aufspüren.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter/in für die Einführung eines E-Akte-Systems (w/m/d)
    Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin
  2. Wirtschaftsinformatiker als Applikationsverantwortlicher im Bereich Netzführung (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Lehrte
Detailsuche

Symantec integrierte ferner die "Boot Services"-Software von 3Com, um auf das Boot-Management von 3Com zugreifen zu können. Zudem soll die Arbeitsgeschwindigkeit des Programms weiter optimiert worden sein.

Die Enterprise Edition unterscheidet sich von der Endkunden-Version Norton Ghost 2001 vor allem durch erweiterte Netzwerkfunktionen, wie sie etwa Administratoren benötigen. Dazu zählt etwa das Sichern oder Wiederherstellen von PCs über das Netzwerk, ohne dass man an dem betreffenden Arbeitsplatz sitzen muss.

Ghost Enterprise Edition 7.0 ist ab sofort in den USA erhältlich. Die Kosten für die Software richtet sich nach der Anzahl der Lizenzen. Wann und zu welchen Preisen das Produkt in Deutschland erscheint, ist derzeit nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Victorian Big Battery
Tesla-Speicher brannte vier Tage lang

Viel Aufwand war nötig, um das brennende Akku-Modul zu löschen.

Victorian Big Battery: Tesla-Speicher brannte vier Tage lang
Artikel
  1. Windows 365: Der mietbare Cloud-PC mit Windows kann bestellt werden
    Windows 365
    Der mietbare Cloud-PC mit Windows kann bestellt werden

    Microsoft startet mit Windows 365 und gibt Preise für den Cloud-PC bekannt. Die VMs sollen wie physische Windows-PCs funktionieren.

  2. Android: Googles Tensor-SoC ist eine halbe Mogelpackung
    Android
    Googles Tensor-SoC ist eine halbe Mogelpackung

    Für seinen ersten eigenen Smartphone-Chip liefert Google ausschließlich Erwartbares und dämpft damit sämtliche Hoffnungen an besseren Support und gute Linux-Treiber.
    Ein IMHO von Sebastian Grüner

  3. Apple-Tastatur: Magic Keyboard mit Touch ID jetzt ohne iMac erhältlich
    Apple-Tastatur
    Magic Keyboard mit Touch ID jetzt ohne iMac erhältlich

    Apple verkauft das Magic Keyboard mit Fingerabdruckscanner Touch ID nun auch einzeln - mit und ohne Ziffernblock.


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • C27RG54FQU, 27 Zoll, curved 203,55€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 15% auf Xiaomi-Technik • Hisense UHD-Fernseher • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten [Werbung]
    •  /