Abo
  • Services:

Verlosung: Neue silberne Creative Jukebox

MP3-Festplatten-Player nun in Blau und Silber erhältlich

Ab April wird Creative seine bisher nur in Blau erhältliche Jukebox auch in Silber anbieten. Golem.de verlost drei der schicken MP3-Festplatten-Player - nur eine kleine Frage muss beantwortet werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Abgesehen von der Farbe unterscheidet sich die neue silberne Jukebox nicht vom seit Ende 2000 erhältlichen blauen Gerät: In dem etwa CD-Player-großen Gehäuse bietet eine 6-GB-Festplatte genügend Platz für etwa 1.500 Songs, 150 CDs beziehungsweise vier Tage lang ununterbrochen Musik in MP3-Qualität bei 128 KB pro Sekunde.

Stellenmarkt
  1. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg
  2. Controlware GmbH, München, Ingolstadt

Mittels der USB-Schnittstelle wird die Jukebox an den PC angeschlossen und mit neuen Daten versorgt - auf dem gleichen Weg lässt sich auch die Firmware um neue Funktionen, Effekte und Dateiformate erweitern.

Näheres zu den Features findet sich in unserem Test der blauen Creative Jukebox, die derzeit für 999,- DM im Handel erhältlich ist. Die technisch identische silberne Version wird ab Anfang April zum gleichen Preis erhältlich sein.

Creative Jukebox - Blau soll - laut Werbebotschaften - zwar glücklich machen, Silber ist aber auch nicht schlecht
Creative Jukebox - Blau soll - laut Werbebotschaften - zwar glücklich machen, Silber ist aber auch nicht schlecht

Creative hat uns dankenswerterweise drei der leistungsfähigen MP3-Player zur Verlosung zur Verfügung gestellt. Zur Teilnahme nötig ist dazu nur die Beantwortung der folgenden technischen Frage:

Welcher Prozessor sorgt in der Jukebox für den guten Ton?

Die E-Mail-Adresse zur Teilnahme lautet:

gewinnspiel@golem.de

Einsendeschluss ist Freitag, der 6. April 2001, die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt und auf dieser Seite bekannt gegeben (Nachname, Wohnort). Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die eingegangenen E-Mails werden nicht an Dritte weitergegeben oder für Werbezwecke missbraucht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

ixopo303 27. Apr 2001

öhhhh @!#$ voll verloren

tw (Golem.de) 27. Apr 2001

Das Warten hat endlich ein Ende, die Gewinner wurden soeben gezogen - die Namen findet...

Chris 27. Apr 2001

:-)

ixopo303 27. Apr 2001

Das lange warten hat ein Ende! juhu

CK (Golem.de) 27. Apr 2001

Hallo liebe Teilnehmer der Verlosung, die Jukeboxen sind gerade eingetroffen. Heute...


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Spider-Man (PS4)

Spider-Man ist trotz ein paar kleiner Schwächen ein gelungenes Spiel, dem wir mit viel Freude ins Netz gehen.

Fazit zu Spider-Man (PS4) Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  2. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos
  3. Videostreaming Neues Sky Ticket für Android und iOS verspätet sich

    •  /