Abo
  • Services:

Die Odyssee nimmt kein Ende - Strato erneut offline

Strato kommt erneut ins Straucheln

Zwar konnte der Strato Support am heutigen Morgen gegen 7.26 Uhr mitteilen, dass mittlerweile ca. 90-95 Prozent der Präsenzen wieder online sind. Doch eine Stunde später hieß es dann, "durch unerwartete technische Unregelmäßigkeiten sind die Präsenzen seit ca. 8.25 Uhr nicht zu erreichen."

Artikel veröffentlicht am ,

Damit ist zumindest ein Teil der Kundenpräsenzen von Strato, nach eigenen Angaben mit 1,7 Millionen gehosteten Domains der größte Provider Europas, seit Dienstag um 14.30 offline. Hieß es zunächst noch, man werde alles bis Dienstag 17 Uhr wieder online haben, wurden anschließend die Kunden ein ums andere Mal vertröstet. Die Support-Hotline ist kaum mehr erreichbar.

Stellenmarkt
  1. Smart InsurTech AG, Inning am Ammersee
  2. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg

Damit stößt Strato langsam an die Grenze der garantierten Verfügbarkeit von 99 Prozent, liegt bei einigen Kunden die Ausfallzeit jetzt doch schon bei knapp drei Tagen am Stück.

Gestern gegen 21 Uhr erklärte Strato noch: "Erste Anzeichen zeigen, dass es zu keinem Verlust von Daten gekommen ist und dass die Präsenzen der Mehrzahl der Stratokunden bis zum Ende des heutigen Arbeitstages (29.3.) wiederhergestellt sein werden." Auch erste Konsequenzen kündigte Strato gegenüber seinen Kunden an. "Um sicherzustellen, dass sich solch ein Vorgang nicht mehr wiederholt, arbeiten KPNQwest und Strato an einer geografisch verteilten Struktur der Speicherlösung, wobei ein zusätzlicher Back-Up-Speicher in einem zweiten Cybercenter angesiedelt sein würde. Zusätzlich dazu werden alle Parteien vertragliche Maßnahmen vereinbaren, so dass es im Falle einer Wiederholung zu einem entsprechenden Ausgleich der entstandenen Schäden kommt."

Seit 9.05 Uhr sollen die Domains laut Strato-Support wieder erreichbar sein, auf alle bei Strato liegenden Domains trifft dies aber definitiv nicht zu, wie erste Tests ergaben. Auch sind nicht alle erreichbaren Präsenzen wieder verfügbar, stattdessen erhält man einen kurzen Entschuldigungstext.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

K-Soft Informatik 31. Mär 2001

Die garantierte Verfügbarkeit von 99% wurde inzwischen unterschritten, zumindest bei mir...

Marc 31. Mär 2001

Komisch, alle in diesem Diskussionsthema als immer noch offline genannten domains sind...

Manuel Siebert 30. Mär 2001

Da hatte ich Glück: Erst ein Jahr Strato inkl. des Softwarepakets, dann schnell...

Doro 30. Mär 2001

Ich habe gerade die vierte Domain bei Puretec geordert und bin bestens zufrieden. Der...

Michael M. 30. Mär 2001

`ne Antwort habe ich bei Strato auch bekommen.... allerdings kann man auf den Inhalt...


Folgen Sie uns
       


Octopath Traveler - Livestream

Im Livestream zu Octopath Traveler erklären wir den Alltag im JRPG von Square Enix und Nintendo und verfallen später in eine Diskussion über Motivationsphilosophien in Games und das Genre allgemein.

Octopath Traveler - Livestream Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /