Abo
  • Services:

Microtek mit neuen Scannern in DIN A3 und mit FireWire

Großformat-Filmscanner ArtixScan 4500t und FireWire-Scanner

Der neue Diascanner Artix-Scan 4500t von Microtek unterstützt eine breite Palette an transparenten Vorlagen (35 mm Dias, 6 x 6 cm Filme, 6 x 7 cm Filme, 19,2 x 12,7 cm Filme) und verarbeitet Vorlagen mit einer optischen Auflösung von 2.500 ppi, echten 42 Bit Farbtiefe und einem Dynamikbereich von 3,9 D.

Artikel veröffentlicht am ,

Spezielle Durchsichtvorlagenhalter ­ zum Beispiel auch für gerahmte Dias ­ sind im Lieferumfang enthalten. Ein eingebautes Kühlsystem sorgt dafür, dass die CCD bei immer gleichbleibender Temperatur arbeiten kann.

Stellenmarkt
  1. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  2. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Stuttgart

Neben der Bildbearbeitungssoftware LaserSoft Silver-Fast verfügt der ArtixScan 4500t noch über Microteks Scan-Software ScanWizard Pro. Microteks Color Matching System erlaubt die Generierung von ICC-Farbprofilen mit Hilfe von IT-8-Farbtabellen. Das mitgelieferte Kodak Color Management System mit ICC-Profilen soll sicherstellen, dass die Farben auf Monitor und Drucker den eingelesenen Daten entsprechend sind.

ScanWizard Pro enthält zudem eine Scan-to-File-Funktion, bei der die Vorlage nicht erst in der Applikation bearbeitet, sondern gleich gescannt werden kann.

Der Diascanner Artix-Scan 4500t von Microtek ist ab sofort für 11.990,- DM erhältlich.

Die FireWire-Scanner ScanMaker 5700 und 8700 warten mit 42 Bit Farbtiefe, einer optischen Auflösung von 1.200 x 2.400 ppi und zwei Schnittstellen ­ USB und FireWire - auf.

Der ScanMaker 5700 verfügt über fünf Push-Buttons sowie über ein im Gehäusedeckel eingelassenes FilmView LightLid zum Scannen und Betrachten von Dias und Filmstreifen. Für 1.190,- DM ist er ab sofort verfügbar.

Der ScanMaker 8700 verarbeitet dank der Dual-Media-Technologie sowohl Aufsicht- als auch Durchlichtvorlagen. Er ist zu einem Preis von 2.490,- DM ab sofort im Fachhandel erhältlich. Auch der ScanMaker 8700 kann wahlweise über USB angeschlossen werden und verarbeitet sowohl Aufsicht- als auch transparente Vorlagen mit einer optischen Auflösung von 1.200 x 2.400 ppi und 42 Bit Farbtiefe. Die Scanfläche ist 215,9 x 355,6 mm groß.

Beide Scanner verfügen über beigelegte Software-Pakete, die neben Microteks ScanWizard 5 unter anderem Adobe PhotoShop LE, Ulead PhotoExplorer und die OCR-Software FineReader von Abbyy enthält. Der ScanMaker 8700 bringt darüber hinaus noch SilverFast Ai von LaserSoft mit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Shadow of the Tomb Raider im Test: Lara und die Apokalypse Lau
Shadow of the Tomb Raider im Test
Lara und die Apokalypse Lau

Ein alter Tempel und Lara Croft: Diese Kombination sorgt in Shadow of the Tomb Raider natürlich für gewaltige Probleme. Die inhaltlichen Unterschiede zu den Vorgängern sind erstaunlich groß, aber trotz guter Ideen vermag das Action-Adventure im Test nicht so richtig zu überzeugen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Square Enix Systemanforderungen für Shadow of the Tomb Raider liegen vor
  2. Shadow of the Tomb Raider angespielt Lara und die Schwierigkeitsgrade
  3. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

    •  /