Strato weiterhin nicht vollständig online

Kunden teilweise über 48 Stunden offline

Nachdem vorgestern gegen 14.30 Uhr auf Grund eines technischen Problems die Kundenpräsenzen von Strato offline gingen, hat es der "größte Webhoster Europas" auch 48 Stunden nach dem Problem nicht geschafft, alle Kundendomains wieder online zu schalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Zwar arbeitet sich Strato Stück für Stück vor, doch auch um 11.47 Uhr waren noch immer etwa 15 Prozent der Domains offline, das zumindest gibt Strato an. Gegenüber Golem.de bezweifelten dies allerdings einige Leser, da keine ihrer mehreren Domains bei Strato wieder erreichbar war. So heißt es auf einigen Domains derzeit: "Auf Grund eines technischen Defektes im Rechenzentrum und der daraus resultierenden Arbeiten ist diese Site zurzeit nicht verfügbar. Wir arbeiten mit Hochdruck an einer Behebung des Problems."

Die Auskünfte auf den Strato-Seiten wirken indes weiterhin merkwürdig. So heißt es:

  • 18:37 - Der aktuelle Stand um 2001-03-28T18:30 sieht wie folgt aus: Die Arbeiten werden nach wie vor mit Hochdruck fortgesetzt. Es werden noch heute 80 % der Präsenzen wieder verfügbar sein. Die volle Funktionalität aller Präsenzen wird aller Voraussicht nach morgen, 29.03.2001 gegen 05:00 Uhr gegeben sein.
  • 00:10 - Update 2001-03-29T00:00 Uhr: Eine weitere Teilkomponente des Storage Systems ist seit 30 Minuten wieder in Betrieb und funktional. Somit wurden weitere Domains wieder zur Verfügung gestellt.
  • 3:05 - Update 2001-03-29T03:00 Uhr: Seit rund 30 Minuten sind weitere Teilkomponenten des Storage Systems wieder funktional und online. Die Arbeiten werden selbstverständlich weiterhin fortgesetzt.
  • 5:57 - Update 2001-03-29T06:00 Uhr: Leider ist es nicht gelungen, alle domains bis um 05:00 Uhr online zu bringen.
  • 8:56 - Update 2001-03-29T08:45 Uhr: Wie uns soeben mitgeteilt wurde, sind derzeit mehr als 80% der Domains wieder online.
  • 11:47 - Update 2001-03-29T11:30 Uhr: Die Präsenzen sind seit 10:27 Uhr offline. Nach den uns derzeit vorliegenden Informationen gehen wir davon aus, dass gegen 12:10 Uhr wieder der Stand von 10:27 Uhr hergestellt ist, d.h. etwa 85% der Präsenzen, wieder online gehen werden.
Im Laufe dieser Woche will die Strato AG noch eine genaue Darlegung der Ereignisse im Kundenservicebereich veröffentlichen, um ihre Kunden über den Sachverhalt umfassend und im Detail aufzuklären.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Rico 31. Mär 2001

Nein nicht ganz. Das hat noch nichts zu sagen. Wir werden demnächst auch den DNS-des...

Marc 31. Mär 2001

Auch die in diesem Thread als offline genannten domains (z.B. www.gimp.de, www.rock-box...

ChrisMeier 30. Mär 2001

Hi! PureTec ist 'ne Alternative, die sind 100% ausfallsicherer als Strato! Wenn du...

Claas Voigt 30. Mär 2001

Wie wäre es mit http://domain.freenet.de Seit heute sogar mit einem...

Michael V. 30. Mär 2001

Falls Du es noch nicht bemerkt hast ... PureTec = Schlund PureTec ist, soweit ich wei...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Treibstoffe
E-Fuels-Produktion in der Praxis

Über E-Fuels, also aus Ökostrom hergestellte Kraftstoffe, wird viel diskutiert. Real produziert werden sie bislang kaum.
Von Hanno Böck

Treibstoffe: E-Fuels-Produktion in der Praxis
Artikel
  1. Ransomware: Russland nimmt Revil-Mitglieder fest
    Ransomware
    Russland nimmt Revil-Mitglieder fest

    Auf Ersuchen der USA hat Russland Mitglieder und Infrastruktur der Ransomware-Gruppe Revil festgesetzt.

  2. Datenschutz: Bremen und Brandenburg wollen aus Luca-App aussteigen
    Datenschutz
    Bremen und Brandenburg wollen aus Luca-App aussteigen

    Die Luca-App habe in den vergangen Jahren keinen großen Mehrwert gezeigt, heißt es aus Bremen. Unterdessen griff die Polizei auf die Daten der App zu.

  3. Klimaschutz: Verbrennerkauf - warum der Verkehrsminister Recht hat
    Klimaschutz
    Verbrennerkauf - warum der Verkehrsminister Recht hat

    Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) warnt vor dem Kauf neuer Autos mit Verbrennungsmotor, weil fossile Brennstoffe keine Lösung sind - auch nicht als E-Fuels.
    Ein IMHO von Andreas Donath

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u.a. WD Blue 3D 1TB 79€, be quiet! Straight Power 11 850W 119€ u. PowerColor RX 6600 Hellhound 529€) • Alternate: Weekend-Deals • HyperX Cloud II Wireless 107,19€ • Cooler Master MH752 54,90€ • Gainward RTX 3080 12GB 1.599€ • Saturn-Hits • 3 für 2: Marvel & Star Wars [Werbung]
    •  /