Abo
  • Services:
Anzeige

HP LaserJet Serie 3200 - Neuer All-in-one-Büro-Laserdrucker

Laserdrucker mit Fax, Farbscanner und E-Mail-Software

Zur CeBIT hat HP einige neue Office-Drucker vorgestellt, darunter auch die Laserdrucker der Serie HP LaserJet 3200. Diese richten sich an professionelle Anwender und kleine Teams, die weit mehr als nur drucken wollen: Sie drucken, faxen, kopieren, scannen und sind Netzwerk- sowie E-Mail-fähig.

Anzeige

Die Basis der HP LaserJet 3200 Serie ist ein professioneller Laserdrucker mit einer Druckgeschwindigkeit von neun Seiten pro Minute bei 1200 dpi Auflösung. Durch die Instant-On-Technologie liegt die erste Seite bereits nach 18 Sekunden im Ausgabefach, selbst wenn das Gerät aus dem "kalten" Energiesparmodus startet. Das Druckwerk ist für rund 7.000 Seiten im Monat ausgelegt. Die Standardkapazität des Arbeitsspeichers umfasst 8 MB, lässt sich aber für datenintensive Arbeiten bis auf 72 MB aufrüsten. Die HP LaserJet Serie 3200 emuliert PCL6 und PCL 5e. Die Geräte verfügen über eine USB- und eine parallele Schnittstelle (IEEE 1284) und lassen sich damit an Macs und PCs gleichermaßen anschließen.

Der HP LaserJet 3200 beinhaltet ein 33,6-kBps-Faxmodem für eine schnelle Faxübertragung, das auch per Desktop-Rechner genutzt werden kann. Zum Faxversand wird das Dokument sofort in den Faxspeicher gelesen, was Wartezeiten auf eine freie Leitung beseitigt. Der HP LaserJet 3200 hat trotz des monochromen Druckwerks einen integrierten 600-dpi-Farbscanner. Die mitgelieferte Software erlaubt es Anwendern, eingescannte Dokumente als TIF- oder PDF-Datei über per E-Mail zu versenden.

Damit die Arbeit im Büroeinsatz nicht zu Warteschlangen führt, kann der HP LaserJet 3200 zum Beispiel ein Fax versenden und gleichzeitig drucken oder auch ein Fax empfangen, während kopiert wird. Um das Gerät unabhängig vom Desktop-Rechner ins Netzwerk einzubinden, kann man auf einen optionalen HP Jetdirect Printserver oder vergleichbare Geräte der Konkurrenz zurückgreifen.

Die Drucker sind kompatibel mit einer Vielzahl von Betriebssystemen, einschließlich Apple Macintosh. HPs neue Serie richtet sich vorwiegend an Homeoffices, kleine Firmen und Teams. Die Basisversion kostet 1.599,- Mark und ist ab 16. April 2001 verfügbar.

Wer auf das integrierte Fax verzichten kann, für den bietet HP seit der CeBIT den neuen HP LaserJet 1220, der mit 14 Seiten/Minute sogar etwas schneller druckt und für 10.000 Seiten im Monat ausgelegt ist. Der HP LaserJet 1220 ist seit dem 21. März 2001 zum Preis von 1.249,- Mark erhältlich.


eye home zur Startseite
#+ä+üäää 15. Jan 2007

+ääääääääääääääääääääääääääääääääää

thomas 18. Feb 2003

Hallo kann nicht Faxen bitte um hikfe tschau

Marcel Frank 15. Sep 2001

Kann das Ding auch Duplex??

Bodo 28. Mär 2001

Weil Deine Vorschläge den Preis um Weiten in die Höhe schnellen lassen würde und dann der...

Manfred 28. Mär 2001

Warum macht HP da nicht gleich einen Farbdrucker und Farbkopierer draus?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Brabender Technologie GmbH & Co. KG, Duisburg
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  3. Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz, Neustadt
  4. Bosch Healthcare Solutions GmbH, Waiblingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 3,99€
  2. (-50%) 14,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Flightsim Labs

    Flugsimulator-Addon klaut bei illegalen Kopien Passwörter

  2. Entdeckertour angespielt

    Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte

  3. Abwehr

    Qualcomm erhöht Gebot für NXP um 5 Milliarden US-Dollar

  4. Rockpro64

    Bastelplatine kommt mit USB-C, PCIe und Sechskernprozessor

  5. Jameda

    Ärztin setzt Löschung aus Bewertungsportal durch

  6. Autonomes Fahren

    Forscher täuschen Straßenschilderkennung mit KFC-Schild

  7. Fernsehstreaming

    Magine TV zeigt RTL-Sender in HD-Auflösung

  8. TV

    SD-Abschaltung bei Satellitenfernsehen steht jetzt fest

  9. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus

  10. Spielebranche

    Innogames wächst weiter stark mit Free-to-Play



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch
Fe im Test
Fuchs im Farbenrausch
  1. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs
  2. Monster Hunter World im Test Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

  1. Alternative zu Jameda?

    burzum | 22:08

  2. Re: Ich verstehe diesen Artikel nicht

    anonym | 22:07

  3. Re: Gibt es da auch eine ethische Bewertung oder...

    Cystasy | 22:07

  4. Re: Die Praxis wird noch zunehmen

    ArcherV | 22:04

  5. Re: Recht von Jameda

    crazypsycho | 22:03


  1. 17:41

  2. 17:09

  3. 16:32

  4. 15:52

  5. 15:14

  6. 14:13

  7. 13:55

  8. 13:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel