Abo
  • Services:

Größter Sun-Supercomputer für die RWTH Aachen

Bis zu 2,3 Teraflops Rechenleistung

Die RWTH Aachen bekommt den größten Supercomputer - auf Basis von Sun Fire 6800 Servern - den Sun Microsystems je installiert hat. Im Endausbau soll der Supercomputer eine Rechenleistung von 2,3 Teraflops erreichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Sun Fire 6800
Sun Fire 6800
Begonnen wird mit dem Aufbau des Supercomputer im April, 2002 will man dann die Endausbaustufe erreichen. Die Installation wird dann aus 32 Sun Fire 6800 Servern bestehen.

Die Sun Fire 6800 Server sind je mit bis zu 24 UltraSPARC-III-Prozessoren und maximal 192 GB Hauptspeicher ausgestattet. Sie fassen bis zu 32 PCI-Karten und ein bis vier Dynamic System Domains. Der hochleistungsfähige Sun Fireplane Interconnect liefert eine Systembandbreite von insgesamt 67,2 GB pro Sekunde und kontinuierlich 9,6 GB pro Sekunde. Das System ist in ein eigenes Rechenzentrumsgehäuse mit 24 Zoll Standardbreite eingebaut.



Anzeige
Top-Angebote
  1. Für 150€ kaufen und 75€ sparen
  2. (heute u. a. Aerocool P7-C1 Pro 99,90€, Asus ROG-Notebook 949,00€, Logitech G903 Maus 104,90€)

DeMetatron 31. Jul 2001

Also, ich denke kaum, das mein Wohnzimmer für dieses Monster ausreicht. Naja, wenn ich...

Hannes2000 30. Mär 2001

den will ich auch, würde mich mal interessieren wieviel der so kostet :)

Christoph Seufe 29. Mär 2001

Es gibt keine Fire 10000, nur die Enterprise 10000, die noch auf dem ultraSPARC-II basiert.

NickQuick 28. Mär 2001

Wieso eigentlich nur mid-range server, ich dachte immer für so einen Fall seien die Fire...


Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
  2. Google Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
  3. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Neues Produkt USB-C-Ladekabel für die Apple Watch vorgestellt
  2. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /