Abo
  • Services:

Leiser und schneller - neue Notebook-Festplatten von IBM

Travelstar 48GH bietet 48 Gigabyte Kapazität

Mit den neuen Travelstar-Festplatten will IBM neue Maßstäbe für Notebooks setzen. Die Laufwerke seien die leisesten und schnellsten High-End-Platten auf dem Markt. Die dazu eingesetzte Technik nennt IBM "Drive Noise Suppression System" (DNSS).

Artikel veröffentlicht am ,

Mit einer Kapazität von 48 Gigabyte bietet die neue Travelstar 48GH deutlich mehr Platz als derzeit aktuelle Notebook-Festplatten. Zudem liefert IBM Modelle der 30GN-Serie mit 30 und 20 Gigabyte sowie die Version 15GN, die wahlweise mit 15, 10 oder 6 Gigabyte erhältlich ist.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Services GmbH, Paderborn
  2. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim

Die High-End-Platten 30GN und 15GN zeichnen sich dabei durch weiterentwickelte Performance und Akustik aus. Der FDB Motor der Travelstar 15GN soll beim Schreib-/Leseprozess sogar leiser sein als der Motor des Vorgängermodells im Ruhezustand.

Während es die meisten Festplatten für Notebooks auf 4.200 Umdrehungen pro Minute (U/min) bringen, leistet die Travelstar 48GH 5.400 Rotationen mit Datentransferraten von bis zu 241 Megabit in der Sekunde. Zudem bieten die neuen Notebook-Festplatten Features wie DNSS, Glas-Substrat-Platten, ATA-100-Schnittstelle, Giant Magnetoresistive (GMR) Schreib-/Leseköpfe oder Enhanced Adaptive Battery Life Extender 3.0. Das IBM "Drive Noise Suppression System (DNSS)" ersetzt dabei das herkömmliche "Traditional Ball Bearing Design" durch den "Fluid Dynamic Bearing (FDB)"-Motor und verbessert die Dämpfung des "Voice Coil"-Motors.

Die Travelstar-Modelle 48GH, 30GN und 15GN sollen im zweiten Halbjahr 2001 erhältlich sein und weltweit an PC-Hersteller wie Compaq, Dell, Hewlett-Packard sowie an IBM geliefert werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 1,11€
  2. 2,99€
  3. (-78%) 8,99€
  4. (-15%) 23,79€

Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /