Abo
  • Services:
Anzeige

Metrowerks unterstützt Universal Mobile Games Platform

Metrowerks kündigt Kooperation mit Ericsson, Motorola und Siemens an

Das Softwareunternehmen Metrowerks, eine Tochter von Motorola, ist eine Kooperation mit Ericsson, Motorola und Siemens eingegangen und will für deren in Entwicklung befindliche "Universal Mobile Games Platform" Entwicklungstools anbieten. Metrowerks bietet seine Games-Middleware Codewarrior bereits für die Mobilplattformen Palm OS, Symbian sowie Suns Java 2 Micro Edition (J2ME) für drahtlose Geräte an.

Anzeige

Ziel der Universal Mobile Games Platform ist es, zum einen Mobil-Dienstleistern dabei zu helfen, eine möglichst große Auswahl an Content anbieten zu können, zum anderen Entwicklern eine standardisierte Plattform zur Verfügung zu stellen sowie den Konsumenten ein reichhaltiges Angebot an interaktiven Multi-Player-Spielen zu bieten. Metrowerks wird deshalb seine CodeWarrior IDE (Integrated Development Environment) für die neue Plattform liefern.

"Wir haben bemerkt, dass die Entwickler von Spielen für mobile Geräte entweder dazu gezwungen sind, ihre eigenen Plattformen zu schreiben, oder aber ein Mehrfaches an Arbeitszeit investieren müssen, um Unterstützung für ein möglichst breites Angebot an verschiedenen Plattformen bieten zu können", sagte Tim Krauskopf, Vice President und General Manager Core Solutions bei Motorolas Internet Software and Content Group. "Die Folgen sind hohe Kosten und Verbreitungsbeschränkungen. Als Industriebereich müssen wir in der Lage sein, eine integrierte Entwicklungsumgebung zur Verfügung zu stellen, die mobile Netzwerke und Geräte sowie Spiele-Server zu einer einzigen Spielekonsole vereinigt, die in einem Massenmarkt Bestand hat."

Ein erstes Ziel der Allianz wird die Einigung auf offene Applications Programming Interfaces (APIs) und ein Software Development Kit (SDK) sein, welche dann Software-Entwicklern gemäß Lizenzbestimmungen zur Verfügung stehen werden. Spezifikationen für die Plattform werden im dritten Quartal dieses Jahres erwartet. Support für Entwickler, Testmöglichkeiten und Applikationszertifizierung werden über die Ericsson Mobility World, zu der auch die Ericsson Developer's Zone gehört, sowie über Motorolas Applications-Global-Network-(MAGNET-)Programm und das Entwicklerprogramm von Siemens erhältlich sein.

CodeWarrior ist eine der führenden Entwicklungsumgebungen für Spiele und wird bereits von vielen Spiele- und Applikationsentwicklern für Sony PlayStation 2, Nintendo Gamecube und PC eingesetzt.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Elizabeth Arden GmbH, Wiesbaden
  2. Media Carrier GmbH, München
  3. Bosch Software Innovations GmbH, Berlin
  4. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,99€
  2. (-44%) 13,99€
  3. (-10%) 53,99€

Folgen Sie uns
       

  1. GTA 5

    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

  2. Geldwäsche

    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

  3. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  4. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  5. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  6. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  7. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  8. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  9. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  10. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Umrüstung: Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
Umrüstung
Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
  1. Uniti One Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor
  2. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  3. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern

Watch Series 3 im Praxistest: So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
Watch Series 3 im Praxistest
So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
  1. Apple Watch Apple veröffentlicht WatchOS 4.2
  2. Alivecor Kardiaband Uhrenarmband für Apple Watch zeichnet EKG auf
  3. Smartwatch Die Apple Watch lieber nicht nach dem Wetter fragen

  1. Re: Verschwörungstheoretiker wiedermal widerlegt?

    mambokurt | 16:54

  2. Re: Muhahahahaha

    jayrworthington | 16:52

  3. Re: Mal wieder typisch oberflächlich Anti-Telekom

    Faksimile | 16:51

  4. Re: Börsen ohne Identitätsnachweis

    Agba | 16:49

  5. Re: Bei so was wird mir Angst

    logged_in | 16:49


  1. 14:17

  2. 13:34

  3. 12:33

  4. 11:38

  5. 10:34

  6. 08:00

  7. 12:47

  8. 11:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel