Abo
  • Services:

Multimedia-Telefon mit innovativer Bedienung aus Schweden

Sidetouch: Neuartiges Einhandbediensystem für Handys von Spectronic

Der schwedische Handyhersteller Spectronic präsentiert auf der CeBIT ein Multimedia-Handy mit einem innovativen Einhand-Bediensystem. Das komplexe Telefon mit integrierter Digitalkamera lässt sich so komplett mit einer Hand steuern.

Artikel veröffentlicht am ,

Multimedia Handy
Multimedia Handy
Integraler Bestandteil des Multimedia-Telefons ist das von Spectronic entwickelte und patentierte Bediensystem Sidetouch. Statt einer normalen Tastatur oder einem Touchpad hat Spectronic das Bedienpanel in der Seite des Handys untergebracht. Die drei-reihig angeordneten Tasten aktivieren entsprechende Befehls-Knöpfe auf dem Display, die ebenfalls immer maximal in Dreier-Reihen angeordnet sind. Schon nach wenigen Sekunden Übung beherrscht man das Verfahren, wie ein Kurztest gezeigt hat.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Hildesheim
  2. BWI GmbH, Nürnberg, München

Aber nicht nur das Bediensystem ist ungewöhnlich. So integriert Spectronic zudem eine Digitalkamera in das Telefon. Die Farbbilder können auf dem Graustufen-Display angezeigt und bis ins Detail betrachtet werden. Über das Adressbuch lassen sich die Schnappschüsse in Form von .jpg-Dateien, aber auch per E-Mail versenden.

Mit seinem 640 x 200 Pixel großen Display und 16 MB Speicher bietet das Telefon aber auch Applikationen wie HTML- und Wap-Browser, Notepad, Taschenrechner und Wecker. Zudem lässt sich das 190 g schwere Gerät als digitales Diktiergerät nutzen. Trotz Funktionsvielfalt soll der Akku bis zu sechs Stunden Gesprächsdauer und 100 Stunden Stand-by bieten.

Das ungewöhliche Telefon kommt allerdings in den nächsten Wochen zunächst nur in Skandinavien für etwas über 2.000,- DM mit Vertrag auf den Markt. Ob es demnächst auch in Deutschland zu haben sein wird, steht noch nicht fest.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Folgen Sie uns
       


Oneplus 6T - Test

Das Oneplus 6T ist der Nachfolger des Oneplus 6 - und als T-Modell ein Hardware Refresh. Neu sind unter anderem ein größeres Display mit kleinerer Notch sowie der Fingerabdrucksensor unter dem Displayglas. Im Test hat das neue Modell einen guten Eindruck hinterlassen.

Oneplus 6T - Test Video aufrufen
Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

    •  /