Abo
  • Services:

Fujitsu und Sony erweitern GigaMO-Standard auf 2,3 GB

Deutliche Kapazitätserhöhung um ein Gigabyte

Laut Fujitsu Limited und Sony Corporation wird es neben üblichen 1,3-GB-GigaMO-Laufwerken auch welche mit einer Kapazizät von 2,3 GB geben. Der von beiden Unternehmen ins Leben gerufene GigaMO-Standard für magneto-optische (MO) Laufwerke wurde entsprechend erweitert.

Artikel veröffentlicht am ,

Der neue Standard soll voll abwärtskompatibel zu bisherigen MO-Medien sein, deren Speicherkapazität zwischen 128 MB und 1,3 GB liegt. Außerdem unterstützt es die im September 2000 vorgestellte Media-ID-Funktion, die vor allem unautorisiertes Kopieren von Daten verhindern soll.

Stellenmarkt
  1. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Aschaffenburg

Laut Fujitsu müssen nur minimale Konfigurationen an Schreib-/Leseköpfen vorgenommen werden, die für aktuelle MO-Laufwerke genutzt werden. Die höhere Aufzeichnungsdichte wird vor allem durch Nutzung höher auflösender Laser-Optiken und einem geringeren Spurabstand (0,67 anstatt 0,9 Mikrometer) möglich. Zudem werden die bisher auf der Landzone brachliegenden Flächen zur Datensicherung genutzt.

Beide Unternehmen hoffen, bis Herbst 2001 kompatible Laufwerke (Fujitsu) und Medien (Sony) auf den Markt zu bringen. Erste Prototypen zeigen die Unternehmen derzeit auf der CeBIT 2001. Unterstützung gibt es bereits von den GigaMO-Laufwerksherstellern Olympus Optical und Konica sowie von den GigaMO-Medien-Herstellern Teijin Limited, Hitachi Maxell, Mitsubishi Chemical und Ritek.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. (-72%) 13,99€
  3. 59,99€
  4. 39,99€

Folgen Sie uns
       


Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler)

Die Handlung verraten wir nicht, trotzdem wollen wir das andersartige neue God of War besprechen. Zu diesem Zweck haben wir eine stellvertretende Mission herausgesucht, in der es nicht um die primäre Handlung geht. Ziel ist es, den Open-World-Ansatz zu zeigen, das Kampfsystem zu erklären und die Spielmechaniken zu verdeutlichen.

Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler) Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

    •  /