Abo
  • Services:

Talkline übernimmt Anbieter von werbefinanziertem Internet

Talkline beteiligt sich zu 75 Prozent an Novaville

Der 1998 gegründete und bisher mit Venture Capital finanzierte B-to-B-Dienstleister Novaville hat 75 Prozent der Unternehmensanteile an seinen bisherigen Kooperationspartner Talkline verkauft. Bereits seit November 1999 betreiben beide Unternehmen in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Jugendherbergswerk das "djh-freeweb", den ersten vollständig kostenlosen Internetzugang in Deutschland. Seit März 2000 stellten die zwei Unternehmen diesem Angebot das werbefinanzierte "talknet adweb" zur Seite.

Artikel veröffentlicht am ,

"Wir begrüßen die Beteiligung von Talkline an Novaville nicht nur deswegen, weil damit die finanzielle Lage auf lange Sicht stabil ist", so Dr. Thomas Simmons, Vorstandsvorsitzender der Novaville AG, "sondern auch, weil Novaville damit langfristig tragfähige Strategien verwirklichen kann. Gemeinsam mit Talkline werden wir unseren Gründungsgedanken - freier Zugang zum Internet- auch außerhalb Deutschlands realisieren."

Grundlage der angestrebten Expansion ist vor allem die bisher im Bereich Online-Werbung eingesetzte Novaville-Technologie zur personalisierten websiteunabhängigen Distribution, die künftig besonders Markenartiklern zur eigenen Nutzung in Lizenz angeboten werden soll. Zusätzlich soll sich Novaville auf den Export der Technologie konzentrieren.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 26,99€
  2. (-55%) 26,99€
  3. 25,99€
  4. (-80%) 9,99€

Folgen Sie uns
       


Macbook Air 2018 - Test

Nach mehreren Jahren spendiert Apple dem Macbook Air ein neues Gehäuse. Trotzdem ist es keine Referenz mehr für Kompaktheit und Gewicht. Das Notebook kann durch andere Dinge trotzdem überzeugen.

Macbook Air 2018 - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    •  /