Abo
  • Services:

Logitech zeigt erste Bluetooth-Eingabegeräte

Drahtlose Mäuse, Keyboards und Gamepads

Auf der CeBIT zeigte Logitech erste Prototypen neuer Eingabegeräte auf Basis von Bluetooth-Funktechnologie. Herzstück von Logitechs Initiative stellt dabei ein Bridge Receiver dar, der sowohl mit Logitechs herkömmlichen Funkmäusen (Palomar-Technologie) und Keyboards als auch mit neuen Bluetooth-Geräten zusammenarbeitet.

Artikel veröffentlicht am ,

Logitech zeigte den Bridge Reciever, der sowohl mit Logitechs Palomar- als auch mit einer Bluetooth-Schnittstelle ausgestattet war. Auf Endgeräteseite demonstrierte man eine über den Bridge Receiver angeschlossene Bluetooth-Maus sowie ein Keyboard, aber auch zwei drahtlose Gamepads.

Stellenmarkt
  1. Metabion GmbH Gesellschaft für angewandte Biotechnologie, Planegg
  2. thyssenkrupp AG, Essen

Mit Hilfe des Bridge Receivers lassen sich auch Produkte von Drittherstellern an den Desktop anschließen. Gezeigt wurde dies sowohl mit einem Laptop, einem Visor-PDA also auch dem Anoto-Pen. Bei Letzterem handelt es sich um einen Stift, der auf Papier Geschriebenes digital erfasst und auch per Bluetooth übertragen kann.

Allerdings handelte es sich bei allem nur um eine Technologie-Demonstration, konkrete Produktankündigungen wollte Logitech sich nicht entlocken lassen. Keyboards und Mäuse wird es aber wohl vorerst nicht mit Bluetooth geben, würden die noch recht teuren Chips die Endgeräte doch überproportional verteuern. Anders könnte dies z.B. bei Gamepads, Lenkrädern und insbesondere im Bereich Spracheingabe (Headsets) aussehen. Logitech hat sich vor allem in letzterem Bereich mit der Übernahme von Labtec deutlich verstärkt. Offiziell heißt es aber lediglich, dass in den nächsten zwölf Monaten einige Bluetooth-Produkte zu erwarten sind.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 30,99€
  2. 49,95€
  3. (-50%) 29,99€
  4. 17,95€

Folgen Sie uns
       


Pocophone F1 - Test

Das Pocophone F1 gehört zu den günstigsten Topsmartphones auf dem Markt - nur 330 Euro müssen Käufer für das Gerät bezahlen. Dafür bekommen sie eine Dualkamera und einen Snapdragon 845. Wer mit ein paar Kompromissen leben kann, macht mit dem Smartphone nichts falsch.

Pocophone F1 - Test Video aufrufen
Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

Remote Code Execution: Die löchrige Webseite des TÜV Süd
Remote Code Execution
Die löchrige Webseite des TÜV Süd

Der TÜV Süd vergibt Siegel für sichere Webseiten - und tut sich gleichzeitig enorm schwer damit, seine eigene Webseite abzusichern. Jetzt fand sich dort sogar eine Remote-Code-Execution-Lücke, die der TÜV erst im zweiten Anlauf behoben hat.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Websicherheit Onlineshops mit nutzlosem TÜV-Siegel

Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

    •  /