• IT-Karriere:
  • Services:

SuSE Linux Enterprise Server für den Servereinsatz optimiert

Studie: 23 Prozent potenzielle Linux-Umsteiger

Mit dem "SuSE Linux Enterprise Server" stellt die SuSE Linux AG auf der CeBIT eine für den Servereinsatz optimierte Version von SuSE Linux vor. Beständige Wartung seitens des Herstellers soll ein Höchtsmaß an Sicherheit und Stabilität garantieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Der SuSE Enterprise Server umfasst neben einem auf Stabilität und Sicherheit optimierten Betriebssystem auch alle unter Linux relevanten Serverdienste. So soll sich der SuSE Linux Enterprise Server sowohl für E-Mail- und Internet-Services als auch zur Realisierung von Datei- und Druckdiensten in heterogenen Netzen (UNIX, Windows 9x/NT/2000, Novell Netware, MacOS) eignen.

Stellenmarkt
  1. Porsche AG, Weilimdorf
  2. DECATHLON Deutschland SE & Co. KG, Plochingen

Ab Mitte April will SuSE dann den SuSE Linux Enterprise Server auf Basis des Kernel 2.2.16 ausliefern. Im Preis von 198,- Euro sind 30 Tage Installationssupport enthalten. Die Kosten des Maintenace-Support liegen bei 180,- Euro pro Quartal.

Zudem legte SuSE eine von TNS Emnid durchgeführte, repräsentative Studie vor, nach der Linux für 56 Prozent aller PC-Besitzer ein Begriff ist. 10 Prozent der befragten User setzen Linux bereits ein, womit Linux nach Windows das am zweithäufigsten genutzte Betriebssystem ist.

Für 46 Prozent der Linux-Anwender gilt die Stabilität von Linux als besonderer qualitativer Vorteil des Betriebssystems. Als weitere Vorteile von Linux werden "Sicherheit" und ein "gutes Preis-/ Leistungsverhältnis" genannt. Größte Hürde für Linux ist laut Emnid die Dominanz von Windows, so dass die Frage ist, ob Linux eine kritische Größe erreichen kann.

Im Übrigen gab SuSE bekannt, dass man unter Berufung auf PC Data mittlerweile auch in den USA Marktführer im Retailbereich ist und damit in diesem Markt den bisherigen Marktführer Mandrake überholt hat. Als Grund nennt SuSE vor allem KDE, setzt der größte US-Anbieter doch auf Gnome.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 549€ + 6,99€ Versand
  2. 229,99€ + Versand (Vergleichspreis ca. 300€)
  3. 399€ (Vergleichspreis 419€)
  4. (u. a. be quiet! SILENT BASE 802 White für 129,90€ + 6,99€ Versand)

Folgen Sie uns
       


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /