Abo
  • Services:

Transmeta: Neue Crusoe-Prozessoren am Horizont

Vorhandene Prozessoren werden schneller durch neue Code Morphing Software

Transmeta hat auf der CeBIT neue Crusoe-Prozessoren für hauptsächlich mobile Anwendungsbereiche in Aussicht gestellt. So soll der für die zweite Jahreshälfte 2001 erwartete Crusoe TM5800 dank Die-Shrink von 0,18 auf 0,13 Mikron mit Taktraten von über 700 MHz aufwarten und nicht weniger stromsparend als der bereits erhältliche TM5600 sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Für den gleichen Zeitraum hat Transmeta zudem einen noch nicht benannten Crusoe-Prozessor für weniger anspruchsvolle Anwendungsbereiche angekündigt, der ebenfalls in 0,13 Mikron gefertigt und vermutlich die Nachfolge des TM3200 antreten wird. Entsprechend ähnlich könnte seine Bezeichnung sein. Im Gespräch mit Golem.de stellte David R. Ditzel, Chief Technological Officer (CTO) und Gründer von Transmeta, zudem stärker integrierte Crusoe-Prozessoren für das Jahr 2002 in Aussicht, die beispielsweise Grafik und Chipsatz enthalten könnten.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Augsburg
  2. Hays AG, Braunschweig

Auch bei den erhältlichen Crusoe-Prozessoren hat Transmeta eine Neuerung zu vermelden: Die Code Morphing Software (CMS), die im Prozessor ihre Arbeit verrichtet, wurde kürzlich von der Version 4.1 auf die Version 4.2 aktualisiert. Mit der Versionsänderung soll die Leistung der Chips in einigen Anwendungbereichen deutlich höher sein, so zum Beispiel bei der DVD-Player-Software WinDVD.

Laut Ditzel soll sich theoretisch jeder bereits verbaute Crusoe auf die neue Version flashen lassen, wobei es im Prozessor eine Sicherheitskopie der CMS als Schutz gegen fehlerhafte Flash-Versuche gibt. Praktisch sei es jedoch Sache des jeweiligen Hardwareherstellers, ob dieser seinem Kunden entsprechende Updates für sein System zur Verfügung stellt und es damit verbessert, betonte Ditzel.

Transmeta ist auf der CeBIT 2001 in Halle 13 mit einem Gemeinschaftsstand vertreten, auf dem sich neben Webtabletts und stromsparenden (Sub-)Notebooks auch erste Serverlösungen verschiedener Hersteller finden. Vor allem die Crusoe-basierenden Serverlösungen sollen beim Stromsparen unschlagbar sein, da sie auch ohne besondere Lüftung auskommen und keine energieverschleudernden Server-Räume benötigen sollen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. 59,79€ inkl. Rabatt
  3. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  4. bei Alternate vorbestellen

Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Fifa 19 und PES 2019 im Test: Knapper Punktsieg für EA Sports
Fifa 19 und PES 2019 im Test
Knapper Punktsieg für EA Sports

Es ist eher eine Glaubens- als eine echte Qualitätsfrage: Fifa 19 oder PES 2019? Golem.de zieht anhand der Versionen für Playstation 4 den Vergleich - und kommt zu einem schwierigen, aber eindeutigen Urteil.
Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Fifa 19 angespielt Präzisionsschüsse, Zweikämpfe und mehr Taktik
  2. EA Sports Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update
  3. Bestseller Fifa 18 schlägt Call of Duty in Europa

    •  /